Radfahren auch bei schlechtem Wetter

Radfahren auch bei schlechtem Wetter: Studie weist regionale Unterschiede beim Radverkehrsaufkommen nach. Hand aufs Herz. Fahren Sie auch bei Regen Fahrrad oder sind Sie ein Schönwetter-Radler? Wirtschaftswissenschaftler der WWU haben herausgefunden, dass Münsteranerinnen und Münsteraner auch bei schlechtem Wetter viel öfter das Rad nutzen, als Menschen in anderen deutschen Städten. Die vergleichende Studie von 30 Städten in Deutschland … [Weiterlesen...]

Das radrevier.ruhr im Test

Gelsenkirchen - Industriekultur, umgestaltete Bahntrassen und 1.200 Kilometer Radwegenetz: Schon heute liegt das Ruhrgebiet laut ADFC-Radreiseanalyse auf Platz vier der beliebtesten Radregionen Deutschlands. Bei einer Exkursion haben führende Experten des ADFC-Fachausschuss Tourismus die Zukunftsaussichten des Radtourismus im Ruhrgebiet ausgelotet. Ihr Fazit stellten sie jetzt im Maritim Hotel Gelsenkirchen vor. „Es hat uns überrascht und … [Weiterlesen...]

Ruhrgebiet setzt auf Radwanderer

Das Ruhrgebiet entwickelt sich zum radrevier.ruhr. Mit dieser Zielsetzung wird derzeit ein Förderprojekt der EU und des Landes NRW unter Federführung der Ruhr Tourismus GmbH (RTG) umgesetzt. Um sich innerhalb der Vielfalt der radtouristischen Angebote in Deutschland zu profilieren, setzt die RTG beim radrevier.ruhr vor allem auf Qualität. Daher werden in diesen Tagen 23 Touristiker aus der Metropole Ruhr und den angrenzenden Tourismusregionen zu … [Weiterlesen...]

4 Sterne für den Diemelradweg

Die Freude ist groß – der Diemelradweg wurde vom ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e. V.) mit vier Sternen ausgezeichnet und erhält das Gütesiegel „ADFC-Qualitätsroute“. Mit dieser Klassifizierung wurde ein großes Ziel erreicht, das sich die Kooperationspartner des Arbeitskreises Diemelradweg gesteckt hatten. Doch auf den Lorbeeren werde sich nicht ausgeruht, die Qualität soll weiterhin gesichert und verbessert werden. Bei einer … [Weiterlesen...]

Münsterland bei Radtourismus ganz vorne

Münsterland -  Radtourismus ist nach wie vor die tragende Säule des Fremdenverkehrs im Münsterland. Bei Radtouristen ist die Region die zweitbeliebteste Destination in Deutschland. Lediglich Bayern, das im fünften Jahr in Serie bei der ADFC-Radreiseanalyse den ersten Platz belegt, gilt als noch attraktiver. „Mit diesem unglaublichen Erfolg haben wir wirklich nicht gerechnet“, sagte Michael Kösters, Bereichsleiter Tourismus beim Münsterland e.V., … [Weiterlesen...]

Historische Stadtkerne: Drei neue Radrouten

Westfalen - Historisches Ambiente, städtisches Leben und reizvolle Landschaften – das erwartet Radlerinnen und Radler auf den rund 400 Kilometern der erweiterten und neu ausgewiesenen „Radroute Historische Stadtkerne“. In acht Tagen befährt Routeninspektorin Ulrike Wellige aktuell die gesamte Strecke, um sie auf „Herz und Nieren“ zu prüfen: Breite, Oberfläche, Sicherheit – die Inspektorin des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC) nimmt alle … [Weiterlesen...]

Radeln in deutsch-niederländischer Grenzregion

Westfalen - Für die Qualifizierung von Radrouten ist in Deutschland der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club zuständig. Auf Basis einer Anzahl strenger Qualitätskriterien bezüglich Attraktivität, Servicequalität und Sicherheit, dürfen sie das Gütesiegel „ADFC-Qualitätsroute“ verleihen. Zwei beliebte grenzüberschreitende Radrouten, die Route „Flusslandschaft Achterhoek und Westmünsterland“ und die „Vechtetalroute“ haben sich zertifizieren … [Weiterlesen...]

Fahrradklima: Münster, Bocholt, Reken sind top

Westfalen - Für Radfahrer bleibt Münster die klare Nummer eins unter den deutschen Städten: Laut dem heute vorgestellten ADFC-Fahrradklima-Test sind Radler in keiner anderen Großstadt mit den Gegebenheiten so zufrieden wie in der Westfalenmetropole. Mit der Gesamt-Note 2,5 verteidigt Münster zum wiederholten Mal den Titel als fahrradfreundlichste Stadt über 200.000 Einwohner. Aber auch in kleineren Städten Westfalens wurden bundesweite … [Weiterlesen...]

Gasthaus zur Post: Übernachten auch für Räder

Westfalen - Das Münsterland ist ein Radfahrerparadies – und mittendrin liegt Ladbergen mit dem Gasthaus zur Post! Hier können sich Radfahrerinnen und Radfahrer mitsamt ihrer Räder wohl fühlen: Als zertifizierer Bett+Bike-Betrieb des ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club) garantiert das Gasthaus einen hohen Standard. Nur wer die ADFC-Qualitätskriterien erfüllt, erhält vom ADFC eine Urkunde und darf sich mit dem Bett+Bike-Schild … [Weiterlesen...]

Eine Erfolgsgeschichte: Zehn Jahre EmsRadweg

Emsradweg-Jubiläum: 2004 wurde der 375 Kilometer lange Radweg von den Quellen bis zur Mündung der Ems offiziell an den Quellen am Rande der Senne eröffnet. Seitdem hat der Münsterland e.V. gemeinsam mit der Geschäftsstelle der Interessengemeinschaft EmsRadweg in Hövelhof, weiteren Touristikern und Unternehmen sowie unter anderem den Kreisen Steinfurt und Warendorf maßgeblich daran mitgewirkt, die Radroute zu verbessern und überregional bekannt zu … [Weiterlesen...]