Theatertreffen: “Extrem laut und unglaublich nah”

Münster - Die Burghofbühne Dinslaken zeigt am Sonntag 2. Juni um 19.30 Uhr im Kleinen Haus des Theaters Münster das Schauspiel »Extrem laut und unglaublich nah« nach dem Roman von Jonathan Safran Foer (Bühnenfassung von Peter Helling) . Oskar Schell ist Denker, Astronom, Erfinder und Pazifist. Er sammelt die sonderbarsten Dinge und schreibt regelmäßig in sein Was-ich-schon-alles-erlebt-habe-Album. Der letzte Eintrag gilt seinem Vater, der … [Weiterlesen...]

Die bunte Welt des Karl Bungert

Münster - Sie sind knallbunt und von einer witzigen und charmanten Naivität. Die Gemälde von Karl Bungert zaubern einem schnell ein Lächeln ins Gesicht, dabei sind sie bei näherem Betrachten so scharf zugespitzt und treffsicher wie Karikaturen. Die Galerie Hachmeister zeigt ab 24. Mai eine Ausstellung mit Bildern dieses "Outsiders". Karl Bungert (1928 – 1979) war sicherlich ein Outsider, sowohl gesellschaftlich, als auch als Künstler. In … [Weiterlesen...]

Kreativhaus: Konzert mit Frauenchor VocaLisa

Münster - Der Münsteraner Frauenchor VocaLisa singt ein jazziges Programm, das mit leisen und kräftigen Tönen aufwartet und so manche selbstironischen Anklänge enthält. So wie der Titel des Konzertes „Mein Herz ist ein grüner Tanzschuh“ poetisch und etwas schräg den Frühling herbeisehnt, so möchten die 28 Frauen des Chores mit ihren Liedern die Zuhörerinnen und Zuhörer auf ganz besondere Weise berühren. Das vorgetragene Repertoire reicht … [Weiterlesen...]

GOP präsentiert fulminante Premiere

Münster - Ein Spiel aus Licht und Schatten – so kündigt das GOP Varieté-Theater Münster seine neueste Showproduktion „Sombra“ an. Am 10. Mai ging die fulminante Premiere über die Bühne. Das Publikum des vollbesetzten Hauses war schlichtweg von den Socken. „Sombra“ ist eine hinreißende Nummernrevue voller artistischer Leistungen auf Weltniveau, überraschender Momente und mit einer tollen Choreographie inszeniert: temporeich, rhythmisch und voller … [Weiterlesen...]

Kreativ-Haus: Impro 005 in Cinemascope

Münster - So hat das Publikum Hitchcock, Fassbinder oder Shakespeare noch nie gesehen: Im Stile der unnachahmlichen Originale erschaffen die Schauspieler von Impro 005 ihren Director´s Cut auf der Bühne: Ein improvisiertes Theaterereignis, ganz so, wie es sein soll! Schauspieler und Publikum führen Regie in einem Film, für den es noch kein Drehbuch gibt. Damit entsteht eine abendfüllende Geschichte „im Stile“ namhafter Dichter und … [Weiterlesen...]

Münster: Das Floß der Medusa

Münster - Was bedeutet Moral, was Zivilisation in einer extremen Situation, in der es nur noch um das bloße Überleben geht? Im Juni 1816 bricht ein Konvoi von vier Schiffen mit über 400 Passagieren, darunter die Fregatte Medusa, von einem französischen Hafen in Richtung Afrika auf. Ziel ist das Kolonialreich Senegal. Am 18. Juli des gleichen Jahres entdeckt der Kapitän eines anderen Schiffes vor der Westküste Afrikas ein etwa 20 Meter langes Floß … [Weiterlesen...]

Anja Helfen stellt in der Raphaelsklinik aus

Münster - Am Donnerstag, 9. Mai, wird im Foyer der Raphaelsklinik, Loerstraße 23, um 19 Uhr die Ausstellung „Todos los Caminos“ der Lüdinghausener Künstlerin Anja Helfen eröffnet. Die Gastrede hält der Historiker Ulf Krämer, für den musikalischen Rahmen sorgen Anja Kreysing am Akordeon und Matthias Muer an der Gitarre. Eine Anmeldung ist nicht notwendig, die Teilnahme ist kostenlos. Umwege, Abwege, Pilgerwege, Irrwege, Auswege, Fluchtwege, … [Weiterlesen...]

Landesmuseum eröffnet Scully-Ausstellung

Münster (lwl). Kunstwerke des irisch-amerikanischen Künstlers Sean Scully zeigt das LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster ab Sonntag (5.5., bis 8.9.) in der Ausstellung "Vita Duplex". Als einer der international bedeutendsten Künstler der Gegenwart interpretiert Scully die Abstraktion neu. Das Kunstmuseum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) hat die Ausstellung in Kooperation mit der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe erarbeitet. … [Weiterlesen...]

“Kasimir und Karoline” im Theater Münster

Münster - »Und die Liebe höret nimmer auf« ist das zynische Motto, das Ödön von Horváth diesem kleinen Totentanz über das Ende einer Liebe in Zeiten der Krise voranstellt. Schauplatz ist das Münchner Oktoberfest in unserer Zeit. Kasimir ist Chauffeur und hat gerade seine Arbeit verloren, aber seine Freundin Karoline will unbedingt auf dem Oktoberfest ihren Spaß haben. Da Kasimir nicht in Stimmung ist und Karoline trotzig ihren Willen … [Weiterlesen...]

“Westfalen Connection”: Wettbewerb in Münster

Münster - Beim Filmfestival Münster, das vom 18. bis 22. September im Schloßtheater stattfindet, wird in der Sektion „Westfalen Connection“ wieder der beste Film der Region gekürt. Wer seinen Film einreichen möchte, hat noch bis zum 1. Juli dazu Zeit. Für die Macher des prämierten Films gibt es ein Preisgeld in Höhe von 500 Euro, gestiftet von der in Münster ansässigen Westfalen-Initiative. „Wir freuen uns, wenn Filmschaffende den Blick auf … [Weiterlesen...]