Münsterland-Radtour leicht gemacht

Münsterland - Die Münsterland-Radtour ist bei Touristen wie auch bei Einheimischen beliebt. Zu jeder Jahreszeit laden sie ein, Land und Leute kennenzulernen. Kaum eine Region in Deutschland bietet sich so für’s Radfahren an wie das Münsterland: Die überwiegend ebene, nur leicht gewellte Landschaft mit ihren Wiesen und Feldern und ein Wegenetz von rund 4.500 Kilometern Gesamtlänge sind ideal für’s Radeln. Ausgeschilderte Wege, Themenrouten oder … [Weiterlesen...]

Tolle Etappen auf dem RuhrtalRadweg

Winterberg - Der blaue Himmel spiegelt sich in der Ruhr und entlang des RuhrtalRadweg ist eine Menge los: Kulturstätten haben ihre Pforten geöffnet, Eiscafés und Biergärten bieten Abkühlung und grüne Auen laden zur Pause unter schattigen Bäumen ein. Mitten in der Ferienzeit warten 240 Kilometer Radstrecke zwischen Winterberg und Duisburg mit vielen Highlights darauf, von Radlern entdeckt zu werden. Passend dazu haben Partner und Anlieger … [Weiterlesen...]

Ruhrgebiet setzt auf Radwanderer

Das Ruhrgebiet entwickelt sich zum radrevier.ruhr. Mit dieser Zielsetzung wird derzeit ein Förderprojekt der EU und des Landes NRW unter Federführung der Ruhr Tourismus GmbH (RTG) umgesetzt. Um sich innerhalb der Vielfalt der radtouristischen Angebote in Deutschland zu profilieren, setzt die RTG beim radrevier.ruhr vor allem auf Qualität. Daher werden in diesen Tagen 23 Touristiker aus der Metropole Ruhr und den angrenzenden Tourismusregionen zu … [Weiterlesen...]

Gute Noten für den RuhrtalRadweg

Winterberg - Es ist eine der großen touristischen Erfolgsgeschichten in NRW: Seit zehn Jahren schiebt sich der RuhrtalRadweg immer höher in die Top-Rankings des deutschen Radtourismus. Was als kleine Projektidee begann, wurde zu einem der größten Imageträger der Region. Auch wenn dieser Imagegewinn schwer quantifizierbar ist, so belegt die neueste Evaluation die große Bedeutung des RuhrtalRadweges. Eine ganze Saison über wurden Radler … [Weiterlesen...]

Radnetz Südwestfalen: Radeln nach Zahlen

Märkischer Kreis - Was hat ein Knotenpunktnetz mit Radfahren zu tun? Ganz einfach: Im Radnetz Südwestfalen helfen die durchnummerierten Knotenpunkte bei der Planung von Radtouren. Dank der guten Beschilderung können Ausflügler nicht mehr nur nach Orten oder touristischen Routen sondern auch nach Zahlen Rad radeln. Die Knotenpunkte befinden sich an Kreuzungen des Radnetzes Südwestfalen. Die Zahl des Knotenpunktes ist gut sichtbar über der … [Weiterlesen...]

RuhrtalRadweg feiert sein erstes Jubiläum

Am 30. April 2006 wurde der RuhrtalRadweg auf der Zeche Nachtigall in Witten feierlich eröffnet. Von vielen zunächst durchaus kritisch beäugt, entwickelte sich der Radfernweg zu einem der beliebtesten Radwege Deutschlands und zu einem der touristischen Erfolgsprodukte der Region. Als der RuhrtalRadweg vor 10 Jahren mit einem Festakt und einem Familienfest eröffnet wurde, waren die skeptischen Stimmen laut. Ein Radweg von Winterberg bis … [Weiterlesen...]

Gütersloh: Bei Viva Velo geht es rund

Gütersloh - Am Sonntag, 8. Mai, dreht sich in Gütersloh ab 13 Uhr rund um den Dreiecksplatz und den Stadthallenvorplatz alles ums Fahrrad! Beim zweiten kreisweiten Radfest werden Fahrradfahrer und Besucher aus dem ganzen Kreis Gütersloh sowie den angrenzenden Städten erwartet. Mit der Unterstützung der Stadtwerke Gütersloh haben sich die Veranstalter und Organisatoren, die Gütersloh Marketing GmbH und die pro Wirtschaft GT GmbH, ein … [Weiterlesen...]

Münsterland bei Radtourismus ganz vorne

Münsterland -  Radtourismus ist nach wie vor die tragende Säule des Fremdenverkehrs im Münsterland. Bei Radtouristen ist die Region die zweitbeliebteste Destination in Deutschland. Lediglich Bayern, das im fünften Jahr in Serie bei der ADFC-Radreiseanalyse den ersten Platz belegt, gilt als noch attraktiver. „Mit diesem unglaublichen Erfolg haben wir wirklich nicht gerechnet“, sagte Michael Kösters, Bereichsleiter Tourismus beim Münsterland e.V., … [Weiterlesen...]

Historische Stadtkerne: Drei neue Radrouten

Westfalen - Historisches Ambiente, städtisches Leben und reizvolle Landschaften – das erwartet Radlerinnen und Radler auf den rund 400 Kilometern der erweiterten und neu ausgewiesenen „Radroute Historische Stadtkerne“. In acht Tagen befährt Routeninspektorin Ulrike Wellige aktuell die gesamte Strecke, um sie auf „Herz und Nieren“ zu prüfen: Breite, Oberfläche, Sicherheit – die Inspektorin des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC) nimmt alle … [Weiterlesen...]

Radeln für Europa

Westfalen - Der Ems-Radweg von Hövelhof bis zur Nordsee und mitten durch Rietberg gehört zu den beliebtesten Radfernwegen Deutschlands. Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) listet ihn unter den Top Ten auf. „Dieser Stellenwert gebührt auch dem Europa-Radweg R1“ – darin sind sich die Bürgermeister von Rietberg und Hövelhof, Andreas Sunder und Michael Berens, uneingeschränkt einig. Berens und weitere Mitstreiter fuhren gerade ein Stück … [Weiterlesen...]