Tolle Etappen auf dem RuhrtalRadweg

Winterberg - Der blaue Himmel spiegelt sich in der Ruhr und entlang des RuhrtalRadweg ist eine Menge los: Kulturstätten haben ihre Pforten geöffnet, Eiscafés und Biergärten bieten Abkühlung und grüne Auen laden zur Pause unter schattigen Bäumen ein. Mitten in der Ferienzeit warten 240 Kilometer Radstrecke zwischen Winterberg und Duisburg mit vielen Highlights darauf, von Radlern entdeckt zu werden. Passend dazu haben Partner und Anlieger … [Weiterlesen...]

Ruhrtriennale: Hast Du Töne?!

Elfriede Jelinek ist auf den Hund gekommen. So scheint es jedenfalls. Cheeky, dem kleinen Jack-Russell-Terrier, gehört in „Kein Licht“ der erste große Auftritt. Die Hündin jault, knurrt und bellt auf die kaum sichtbaren Zeichen ihrer Trainerin hin mit dem Solotrompeter um die Wette und sorgt im Publikum erst einmal für gute Stimmung. Schade, dass einem gleich drauf das Lachen im Halse stecken bleibt. Denn die Absurditäten nehmen ihren Lauf. … [Weiterlesen...]

Gute Noten für den RuhrtalRadweg

Winterberg - Es ist eine der großen touristischen Erfolgsgeschichten in NRW: Seit zehn Jahren schiebt sich der RuhrtalRadweg immer höher in die Top-Rankings des deutschen Radtourismus. Was als kleine Projektidee begann, wurde zu einem der größten Imageträger der Region. Auch wenn dieser Imagegewinn schwer quantifizierbar ist, so belegt die neueste Evaluation die große Bedeutung des RuhrtalRadweges. Eine ganze Saison über wurden Radler … [Weiterlesen...]

Ruhrtriennale: Geld regiert die Welt

Duisburg – Bereits im vergangenen Jahr elektrisierte der belgische Regisseur Luk Perceval das Publikum bei der Ruhrtriennale. Seine Bearbeitung des 20-bändigen Romanzyklus von Émile Zola weckte und erfüllte zugleich höchste Erwartungen. Perceval hat sich einer wahren Herkulesaufgabe gestellt, die der Leistung Émile Zolas in nichts nachsteht. Er will das gigantomanische Romanwerk in drei abgeschlossenen Stücken auf die Bühne bringen. Die … [Weiterlesen...]

Kunstprojekt “Truck Tracks Ruhr” gestartet

Oberhausen - Das Kunstprojekt "Truck Tracks Ruhr" von Rimini Protokoll und Urbane Künste Ruhr ist in Oberhausen gestartet. Ein Jahr lang wird der zu einem fahrbaren Zuschauerraum umgebaute Lastwagen durch sieben Städte des Ruhrgebiets fahren und insgesamt 49 entlegene, untypische oder typische, merkwürdige, besondere, nahe und ferne Orte neu in Szene setzen. „Das Ruhrgebiet ist der beste nichtgedrehte Film, in den ich je eingetaucht bin“, sagt … [Weiterlesen...]

RuhrtalRadweg: Drittbeliebtester Flussradweg

Westfalen - Riesenerfolg für den  RuhrtalRadweg! Der 230 Kilometer lange Flussradweg wird immer beliebter und überzeugt viele Radler als hochwertige Qualitätsradroute. Auf der ITB in Berlin wurde der Radweg vom ADFC erneut als Vier-Sterne-Qualitätsradroute ausgezeichnet. Die aktuelle Radreiseanalyse des ADFC sieht den RuhrtalRadweg in seinem zehnjährigen Jubiläumsjahr zudem auf Platz drei der beliebtesten Fernradwege. Das Ruhrgebiet taucht … [Weiterlesen...]

Ruhrtriennale: Bizarrer Tanz der Maschinen

Westfalen - Zur Zeit seiner Uraufführung, zu Beginn des vergangenen Jahrhunderts, löste er einen unvergleichlichen Theaterskandal aus: Igor Strawinskys berühmter "Sacre du Printemps" wurde 1913 als ein wütender Schlag ins Gesicht des Bürgertums aufgefasst. Die Partitur ging bis an die Schmerzgrenze, die Musik wurde als Angriff auf das Gehör erlebt. Die Umsetzung als wildes Tanztheater sprengte alle Regeln des klassischen Balletts. Auf der … [Weiterlesen...]

Verstörende Reise durch die Philosophie

Westfalen - Was die "Welt in ihrem Innersten zusammenhält" - das ist die Frage der Fragen. Sie wirft der Mensch auf, seit ihm aufgegangen ist, dass er denken und philosophieren kann. Es ist zumindest ein schönes Spiel. Im Letzten ist es allerdings stets aporetisch und bleibt ohne ein befriedigendes Ergebnis. Was bleibt, ist ein Geheimnis. Es taugt für Religionen - und halt für große Kunst. Letzteres konnte man gerade in Duisburg erfahren - bei … [Weiterlesen...]

Mit dem Fahrrad die Ruhr entlang

Westfalen - Seit 2006 hat sich der RuhrtalRadweg zu einem der beliebtesten Radfernwege in Deutschland entwickelt. Rund 50.000 Übernachtungsgäste fahren jedes Jahr die 230 Kilometer zwischen Winterberg und Duisburg. Nicht nur Beherbergungs- und Gastronomiebetriebe freuen sich über den Radlerstrom, der sich in den warmen Monaten entlang der Ruhr bewegt. Auch durch viele Sehenswürdigkeiten laufen Besucher in Radlerhose. "Radurlaub ist ein … [Weiterlesen...]

Durch das Ruhrtal radeln

Westfalen - Jetzt - bevor es in die Winterpause geht - die letzten Gelegenheiten nutzen, um eine schöne und erholsame Radtour zu machen. Wer nicht weit wegfliegen, sondern lieber aktiv mit dem Rad in der Heimat auf Entdeckungstour gehen möchte, findet entlang der Ruhr auch kurzfristig noch freie Zimmer in allen Kategorien – von der Jugendherberge bis zum Fünf-Sterne-Hotel. Ob für ein langes Wochenende oder eine ganze Woche, auf dem … [Weiterlesen...]