Jetzt im Handel: Die Westfalium-Herbstausgabe

Westfalen Events. Mode und Milliarden. Die interessantesten Outlets, Manufakturen und Werksverkäufe im Sauerland und die Theater-Highlights der kommenden Spielzeit. Die Westfalium-Herbstausgabe ist voll gepackt mit Informationen und Geschichten, die das Leben im Land der roten Erde schöner machen. Jetzt ist die Zeit, um farbenfrohe Drachen mit lustig flatternden Schwänzen in den Himmel steigen zu lassen und die Mechanik historischer … [Weiterlesen...]

Westfalium Herbst 2019 – am 11. September im Handel

Westfalen im Herbst: Der Wind weht wieder kräftiger, jetzt ist die Zeit, um farbenfrohe Drachen mit lustig flatternden Schwänzen in den Himmel steigen zu lassen und die Mechanik historischer Windmühlen zu bewundern. Die Kraft des Windes und ihre Nutzung ist jedoch nicht nur Quell der Freude: Immer mehr Windräder prägen der Landschaft ihr technisches Bild auf, noch mehr sind geplant, teilweise höher als der Kölner Dom. Dagegen regt sich … [Weiterlesen...]

Die Westfalium-Sommerausgabe – jetzt am Kiosk!

100 Seiten Sommer in Westfalen: Zipline-Spaß und Sommerrodelbahnen, verträumte Parks, Abenteuer in Tropfsteinhöhlen und alten Bergwerken, Radtouren am Wasser, Wasser im eigenen Garten - die neue Westfalium-Ausgabe präsentiert gute Ideen für den Sommer im Ruhrgebiet, im Sauerland, im Münsterland, am Hellweg und im Teutoburger Wald, mit allen wichtigen Informationen zu den interessantesten neuen Stücken der Freilichtbühnen, zu Ausstellungen,  … [Weiterlesen...]

Westfalium-Frühlingsausgabe erscheint am 16. März

Am 16. März erscheint die Westfalium-Frühlingsausgabe und feiert im Rausch der Farben: Sattes Grün, quietschiges Gelb, tiefes Blau und schreiendes Rot, aber auch die feinen Zwischentöne: „Living Coral“, die Farbe des Jahres 2019, gedeckte Blau- und Grüntöne, in der Mode, im Haus, auf den Park- und Gartenfesten der Saison. Und als extra gibt es 36 Seiten zum Thema Radfahren in der Region. Auch im Heft: + Der Westfälische Hansetag in … [Weiterlesen...]

Chanz Platt: “Ick sin platt, laiwe Lüe!”

Met düssen Sats mok Elisabeth Georges üöhr Gefööl düetlick, äs se in ́t Kulturgut Haus Nottbeck bi Oelde füör den Rottendorf-Pries Dank sägt hät. Düsse Pries wüör an de Vüörsittende van ́t Niederdeutsche Theater Mönster giëwen wuorden, wieldat se sick all üöwer vettig Jaohr üm de Plattdütschke Spraoke vödaint makt hät. Se hät söws Theater spiëlt, was in Mönster un in ́t Mönsterland unnerwäggens un hät bi mannige Vöaine un Schoolen aor annere … [Weiterlesen...]

Stewwert frait sick!

Drensteinfurt - de Stadt an de Wärs (Werse) - is nao Rödinghausen (Ränghiusen) in´n Kreis Herford de twedde Stadt in use Land Nordrhein-Westfalen, füör de van  dat Ministerium füör Hemaot NRW een´n plattdütschken Tosatt to dat Ingangsschild nao de Stadt (Ortseingangsschild) tolaoten wüör. Daorüöwer hät sick nich blaoß de Hemaotvöain van Steewert frait, de dat gase Wiärk anstuoten un auk dat Geld füör de veer Schiller betahlt hät. Düsse staoht an … [Weiterlesen...]

Dao fäöllt mi in . . .

. . . et lesste Maol häb ick drüöwer küert, dat de Stiäden un Gemainden de Vüörslag van Ina Scharrenbach, de Ministerin füör Hemaot in Nordrhein-Westfalen, ümsetten könnt, un de Ortsschiller van iähr Stiäden un Gemainden met ´n Tosat van den plattdütsken Naomen uut tostaffeern. Aower dat is üöwerhaups nich gued annuehmen waor´n. Büs nu hät blaoß eene Gemainde van´t ganze NRW de Genehmigung, iähr Ortsschild met´n plattdütsken Tosat optostellen. … [Weiterlesen...]

Mediziner-Ausbildung in Bielefeld und Siegen

Westfalen – Bielefeld bekommt eine medizinische Fakultät – darauf haben sich CDU und FDP in Nordrhein-Westfalen in ihrem jüngst geschlossenen Koalitionsvertrag geeinigt. „Wir fördern den Aufbau einer medizinischen Fakultät OWL in Bielefeld mit dem Schwerpunkt Allgemeinmedizin. Hier sollen in Kooperation mit den Kliniken der Region 200 bis 300 neue Medizinstudienplätze entstehen“, heißt es auf Seite 101 des 125 Seiten starken Dokuments. Dieser … [Weiterlesen...]

“100 Jaohre Schlager in Gronau” un mihr

100 Jaohre Schlager in Gronau „100 Jahre Deutscher Schlager!“ So lutt de Uutstellung, in de vanaff 16. Mai bis hen to’n 17. September in’t „rock’n’popmuseum“ Gronau „Musik drin“ is. Aowwer nich blaoß de Leeder uut de „goldenen Twintiger“ aorre van´t Wirtschaftswunder – auk de Revivals un de Schlager van´n Ballermann hört daobi. Niëben de Leedkes sind auk Saken van de aollen aorre nieën Stars (u. a. Zarah Leander, Tom Astor, Helene Fischer, … [Weiterlesen...]

Dat äöllste Möbel van Westfaolen

Viëlle Jaohre lang was dat Chorgestühl in de Kiärke van Cappenbiärg nich blaoß dat schönste un beste Gestühl van düsse Art in ganz Westfaolen. Daoran ännert sick auk nix, de Schnitzerigge un de schönen Figuren könnt iähren Platz behaollen, aowwer de südlicke Rückwand, de üm den Dreih von 1290 is, mott iähren Platz an de eerste Stieë affgieben - se is nich mähr dat äöllste Möbel van Westfaolen. De Grund daofüör ligg in Bielefeld. Dao häwwt … [Weiterlesen...]