Usse Redakteur is achtig

Bäcker hät Helmut Holz, de Redakteur füör de Siete „Chanz Platt“ lährt, sienen Mesterbreew hät he all niëgenteihnhunnert fiewensesstig makt. Aower daomet hät he all siet mähr äs fiewtig Jaohr nix män to doon. Obschoonst siene Äöllern ´ne Bäckerie harn, wull he dao nich wider maken. He schreew gähn un daorüm har et iähm de Tietung andoon. Sau wesselte he een Jaohr nao de Mesterprüfung sien Beroop un wüör Schriewer (Redakteur) bi de Tietung „Ruhr … [Weiterlesen...]

Inkaupen an´n schwatten Fridag

Inkaupen an´n schwatten Fridag: De schwatte Fridag, äs de lesste Fridag in´n Niëwelmaond (November) näömt wett, was lesstet Jaohr füör mi ´n ganz besunners „spassigen“ Dag. Muorns schien de Sunn all fröh van´n blaoën Hiëmmel un ick dach mi: „De Dag is päössig, üm in´n Gaorn (Garten) ´n biëtken uptorümen“! Naidig was dat, üm dat Lauw tosammen to kraomen. Aower dao hät mi de schwatte Fridag, aorre biëtter miene Frau, een dicken Striek düör … [Weiterlesen...]

Vertellsels un Mutter Stuff

Dao fäöllt mi in ... tolesst häbt wi üöwer ´n Jaohr blaus üöwer Corona küert. Dat well ick vandage nich daohn. De Hiärwst is ne Tiet, wu sick de Buern un de Natuur een biëtken uutressen (ausruhen) könnt. De Aarnt (Ernte) is daon, dat Kaorn up´n Büern un de Arbaid is daon, dat Lauw falt van de Baime un dat Liäben is een lück sachtsinnig (ruhiger) wuorden. Un nich blaus de Footbalspiëlers drüëwt wiër ächtern Ball her laupen, in Japan häbt se de … [Weiterlesen...]

Last Minute Geschenk: Ein Jahr Westfalium

Sie suchen ein originelles Last Minute Geschenk? Wie wäre es mit einem Geschenk-Gutschein zum sofort ausdrucken für ein Jahr Westfalium? Ob für Verwandte, Freunde oder Kollegen – mit dem Westfalium-Geschenkabonnement für 24,52 Euro flattern dem Beschenkten druckfrisch ein Jahr die schönsten Seiten Westfalens ins Haus. Zusätzliche Versandkosten fallen nicht an und der Versand endet automatisch mit der Lieferung des vierten Hefts. Einen schönen … [Weiterlesen...]

Das neue Westfalium-Heft: Jetzt im Zeitschriftenhandel

Westfalen im Frühling - Corona hat auch das Land der roten Erde fest im Griff. Die jetzt erschienene Westfalium-Frühlingsausgabe zeigt, wie die Menschen in Westfalen früher gefährliche Krankheitswellen gemeistert haben – Pest, Cholera, Pocken, Tuberkulose oder Spanische Grippe. Außerdem: Was erwarten die westfälischen Gastronomen und Einzelhändler jetzt von der Politik? Stefan Grubendorfer vom Handelsverband Westfalen-Münsterland und Dietmar … [Weiterlesen...]

Die Westfalium-Frühlingsausgabe – am 15. März im Handel

Westfalen - Corona hat auch das Land der roten Erde fest im Griff. Die am 15. März erscheinende Westfalium-Frühlingsausgabe zeigt, wie die Menschen in Westfalen früher gefährliche Krankheitswellen gemeistert haben - Pest, Cholera, Pocken, Tuberkulose oder Spanische Grippe. Außerdem: Was erwarten die westfälischen Gastronomen und Einzelhändler jetzt von der Politik? Stefan Grubendorfer vom Handelsverband Westfalen-Münsterland und Dietmar Wosberg … [Weiterlesen...]

Westfalen im Winter: Westfalium Nr. 76 im Handel

Jetzt ist sie im Zeitschriftenhandel und zeigt die schönsten Seiten von Westfalen im Winter: Auf 100 Seiten entführt die neue Westfalium-Ausgabe in die hohe Politik der napoleonischen Ära, in der Pauline Wilhelmine Christine zur Lippe nicht nur für die Befreiung der lippischen Bauern aus der Leibeigenschaft sorgte, sondern auch mit Charme und Geschick das Lipperland in die erste Liga der deutschen Staaten brachte. Weihnachtlich wird es in der … [Weiterlesen...]

Chanz Platt: “Ick sin platt, laiwe Lüe!”

Met düssen Sats mok Elisabeth Georges üöhr Gefööl düetlick, äs se in ́t Kulturgut Haus Nottbeck bi Oelde füör den Rottendorf-Pries Dank sägt hät. Düsse Pries wüör an de Vüörsittende van ́t Niederdeutsche Theater Mönster giëwen wuorden, wieldat se sick all üöwer vettig Jaohr üm de Plattdütschke Spraoke vödaint makt hät. Se hät söws Theater spiëlt, was in Mönster un in ́t Mönsterland unnerwäggens un hät bi mannige Vöaine un Schoolen aor annere … [Weiterlesen...]

Stewwert frait sick!

Drensteinfurt - de Stadt an de Wärs (Werse) - is nao Rödinghausen (Ränghiusen) in´n Kreis Herford de twedde Stadt in use Land Nordrhein-Westfalen, füör de van  dat Ministerium füör Hemaot NRW een´n plattdütschken Tosatt to dat Ingangsschild nao de Stadt (Ortseingangsschild) tolaoten wüör. Daorüöwer hät sick nich blaoß de Hemaotvöain van Steewert frait, de dat gase Wiärk anstuoten un auk dat Geld füör de veer Schiller betahlt hät. Düsse staoht an … [Weiterlesen...]

Funde aus Westfalen zur Archäologie-Ausstellung

Münster - Über 1.000 herausragende archäologische Funde aus ganz Deutschland - darunter viele Funde aus Westfalen - sind ab dem kommenden Herbst im Berliner Martin-Gropius-Bau zu sehen. Das Museum für Vor- und Frühgeschichte Berlin und der Verband der Landesarchäologen in der Bundesrepublik Deutschland zeigen die Sonderausstellung "Bewegte Zeiten" über Archäologie in Deutschland vom 21. September 2018 bis zum 6. Januar 2019. Die Ausstellung ist … [Weiterlesen...]