Ausgezeichnet: Kostenloses Wasser beim Radeln

Beim Radeln mit Leitungswasser Müll vermeiden: das ist am Ruhrtalradweg kein Problem. Kostenlos die Trinkflasche mit Frischwasser auffüllen geht aktuell an 59 Trink-Orten. „Erster leitungswasserfreundlicher Radfernweg Deutschlands“: Deshalb gibt es jetzt die Auszeichnung „Erster leitungswasserfreundlicher Radfernweg Deutschlands“. Die Auszeichnung nimmt der Verein a tip: tap e.V. (engl. für: Ein Tipp: Leitungswasser) vor. Vor rund einem Jahr … [Weiterlesen...]

RuhrtalRadweg ganz vorn mit dabei

Die Radwege im Ruhrgebiet sind beliebter denn je. Das bestätigen die Ergebnisse der diesjährigen ADFC-Radreiseanalyse, die am Mittwoch in Berlin vorgestellt wurde. Der 240 Kilometer lange RuhrtalRadweg (www.ruhrtalradweg) ist unter den Top 3 der beliebtesten Radwege Deutschlands und nimmt damit eine Spitzenposition ein, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Strecke zwischen Winterberg und Duisburg schafft die Rückkehr auf eine … [Weiterlesen...]

Gratis-Wasser am RuhrtalRadweg

Kostenlos beim Radeln am RuhrtalRadweg die Trinkflasche auftanken, das geht künftig an immer mehr "Refill"-Standorten. 50 Stationen, so die Mitteilung der Ruhr Tourismus GmbH (RTG), sollen es im kommenden Frühjahr sein. Im Februar startete die Kooperation mit dem gemeinnützigen Verein a tip: tap (engl. für „ein Tipp: Leitungswasser“) für mehr Leitungswasser am RuhrtalRadweg. Jetzt gab es von der RTG  eine Wasserversorgungsstandmeldung zum … [Weiterlesen...]

Neuer Zielpunkt für den beliebten RuhrtalRadweg

Neuer Zielpunkt für den beliebten RuhrtalRadweg: Übergangsweise ist der Duisburg Innenhafen der Endpunkt des RuhrtalRadweges. Die 25 Meter hohe Skulptur ‚Rheinorange‘ in Duisburg markierte bisher den offiziellen Zielpunkt des beliebten und überregional bekannten RuhrtalRadwegs. Hier mündet nach 240 Kilometern Radfernweg die Ruhr in den Rhein. Aufgrund einer mehrjährigen Großbaustelle können Radelnde die beliebte Landmarke aktuell nur auf … [Weiterlesen...]

Nach Hochwasser ist RuhrtalRadweg wieder befahrbar

Nach Hochwasser ist RuhrtalRadweg wieder befahrbar: Durch das Hochwasser der letzten Wochen ist die Ruhr an zahlreichen Stellen über die Ufer getreten, somit waren zeitweise auch die Radfernwege im Ruhrgebiet nur eingeschränkt befahrbar und es kam zu Sperrungen entlang der Strecke. Aufgrund der hohen Anzahl an Nachfragen nachfolgend ein Überblick über den aktuellen Stand. Fahrweise den Gegebenheiten anpassen Das Hochwasser ist an allen … [Weiterlesen...]

Iserlohn schafft Verbindung zum Ruhrtal Radweg

Iserlohn - Mit dem im November letzten Jahres beendeten Ausbau des Osthennenweges als Fuß- und Radweg hat die Stadt Iserlohn den vierten und letzten Teilabschnitt des „Baartal-Radweges“ fertiggestellt. Damit ist eine wesentliche Lücke im Radwegenetz der Stadt geschlossen. Zwölf Kilometer durchs Baartal Der zirka zwölf Kilometer lange „Radweg im Baartal“ verbindet als Fuß- und Radweg das Freizeit- und Naherholungsgebiet Seilersee mit dem … [Weiterlesen...]

RuhrtalRadweg schneidet hervorragend ab

Der RuhrtalRadweg gehört zu den abwechslungsreichsten Flussradwegen in Deutschland. Dass dieses Angebot die Radtouristen überzeugt, hat die diesjährige ADFC-Radreiseanalyse bestätigt, denn der Radfernweg konnte seine Position behaupten und belegt wieder den dritten Platz. Die Ergebnisse der ADFC-Radreiseanalyse 2020 wurden heute vorgestellt. Der ADFC hat die Teilnehmer der Befragung auch zu ihren Radreiseplänen für die Zukunft befragt: Der … [Weiterlesen...]

Gaumenfreuden in Meschede

Meschede - Die feinste Adresse in Meschede, wenn es um Gaumenfreuden geht, ist das Hotel von Korff. Bereits 1902 vom Urgroßvater des heutigen Inhabers errichtet, wurde das schmucke Patrizierhaus 1977 umgebaut und präsentiert sich heute in einem harmonischen Zusammenspiel von Alt und Neu. Ganz selbstverständlich fügt sich das Interieur des Restaurants mit seinem wintergartenartigen Anbau in die stattliche Architektur der Jahrhundertwende … [Weiterlesen...]

RuhrtalRadweg erneut gut bewertet

Erneut konnten sich der RuhrtalRadweg und die Radreiseregion radrevier.ruhr in den Top fünf der ADFC-Travelbike-Radreiseanalyse 2019 positionieren. Die Ergebnisse der Befragung durch den Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club e.V. (ADFC) wurden heute auf der Internationalen Tourismusbörse (ITB) in Berlin vorgestellt. Der RuhrtalRadweg schaffte es wie schon im Vorjahr auf Platz drei der beliebtesten Radfernwege Deutschlands und wurde erneut als … [Weiterlesen...]

Guter Rat als Weg: Radroute mit Gesundheitstipps

Essen - Guter Rat für die Gesundheit mit dem Drahtesel erstrampeln: Auf dem RuhrtalRadweg hat die Krankenkasse KNAPPSCHAFT in Kooperation mit der Ruhr Tourismus GmbH (RTG) die letzte Informationstafel für den „Guter-Rat-Weg“ fertiggestellt. Fahrradfreunde finden entlang des beliebten Radfernwegs zwischen Witten und Duisburg nun zehn Stationen mit nützlichen Tipps rund um das Thema Gesundheit. Das neue Schild informiert in Essen-Werden an der … [Weiterlesen...]