Westfälische Küche – Spezialitäten auf den Teller

Die westfälische Küche ist eine klassische kontinentale Küche. Sie ist reich an Fleisch, Gemüse und Getreide. Meeresfrüchte spielen dagegen nur eine untergeordnete Rolle. Westfalen ist eine rustikale Region. Eine Teilregion Westfalens ist das Ruhrgebiet – eine Region, die historisch für ihre Maschinen-, Kohle-, Eisen- und Metallindustrie berühmt ist. Die Arbeitnehmer brauchten viel Energie, um hart arbeiten zu können. Aus diesem Grund entwickelte … [Weiterlesen...]

Pumpernickel Brot – schwarz und saftig

Pumpernickel Brot: Das herzhaft dunkle Pumpernickel gehört zu den weltweit bekanntesten Markenzeichen Westfalens. Sogar Bäckereien aus den USA, Kanada und Australien werben für sich mit dem selbstgebackenen Schwarzbrot. Pumpernickel ist dort Heimwehbalsam für Auswanderer. Doch auch in seiner Heimat erfreut sich das Roggenvollkornbrot, das fast einen ganzen Tag gebacken wird und Dank Rübensirups eine süße Note hat, immer noch großer Beliebtheit – … [Weiterlesen...]

Echt westfälischer Pumpernickel

Westfälischer Pumpernickel: Das herzhaft dunkle Pumpernickelbrot gehört zu den weltweit bekanntesten Markenzeichen Westfalens. Sogar Bäckereien aus den USA, Kanada und Australien werben für sich mit dem selbstgebackenen Schwarzbrot. Pumpernickel ist dort Heimwehbalsam für Auswanderer. Doch auch in seiner Heimat erfreut sich das Roggenvollkornbrot, das fast einen ganzen Tag gebacken wird und Dank Rübensirups eine süße Note hat, immer noch großer … [Weiterlesen...]

Vom Notbrot zur Delikatesse: Pumpernickel

Notbrot war früher: Das herzhaft dunkle Pumpernickelbrot gehört zu den weltweit bekanntesten Markenzeichen Westfalens. Sogar Bäckereien aus den USA, Kanada und Australien werben für sich mit dem selbstgebackenen Schwarzbrot. Pumpernickel ist dort Heimwehbalsam für Auswanderer. Doch auch in seiner Heimat erfreut sich das Roggenvollkornbrot, das fast einen ganzen Tag gebacken wird und Dank Rübensirups eine süße Note hat, immer noch großer … [Weiterlesen...]

Landesehrenpreis für Großbäckerei Mestemacher

Westfalen - NRW-Landeswirtschaftsminister Remmel hat 93 Unternehmen aus zahlreichen Branchen der heimischen Lebensmittelwirtschaft mit dem "Landesehrenpreis für Lebensmittel 2015" ausgezeichnet, darunter auch der Pumpernickel- und Vollkornbäckerei Mestemacher GmbH aus Gütersloh, die schon wiederholt in den Vorjahren unter den Gewinnern war. Das Familienunternehmen Mestemacher ist Weltmarktführer für Brotspezialitäten mit langer … [Weiterlesen...]

Das Beste aus Westfalen zum Verschenken

Westfalen – Das Beste aus Westfalen, vereint in einem Paket – wer würde sich nicht darüber freuen? Mit dem von Westfalium zusammengestellten „Westfälischen Geschenkpaket“ liegen Sie immer richtig – ob zu Weihnachten, zum Geburtstag, für Freunde, Verwandte oder Kollegen: Die lokalpatriotischen Grüße kommen immer gut an. Im „Westfälischen Geschenkpaket“ enthalten sind: echter westfälischer Knochenschinken (200 g, luftgetrocknet, … [Weiterlesen...]

Westfälische Götterspeise als Brotaufstrich

Westfälische Götterspeise: Im Münsterland ist das eine traditionelle Nachspeise aus „Stippmilch“ (Quark mit Milch), eingedickten Kirschen und Pumpernickel. Der Westfalium-Kiepenkerl hat dazu in seinem Blog ein besonders gutes Rezept seiner Freundin Sabine von Grünberg verraten. Die herb-süße Note des dunklen, typisch westfälischen Vollkornbrots gibt der Süßspeise dabei den besonders reizvollen Geschmack. Inspiriert von der traditionellen … [Weiterlesen...]

Der Kiepenkerl bloggt: Pumpernickel

Der Kiepenkerl isst es täglich: Pumpernickel ist eine westfälische Spezialität, die von der EU-Kommission als „geschützte geografische Angabe“ anerkannt wurde. Das hält Nachahmer weltweit auf Distanz. Im Ausland wird das herb-süße Vollkornbrot aus Roggenschrot als typisch deutsches Brot geschätzt. Das war nicht immer so, denn nach einer Legende soll der Name auf Soldaten von Kaiser Napoleon zurückgehen. Die Baguette-Anbeter fanden, dass das Brot … [Weiterlesen...]

Delikatesse aus Roggen: Pumpernickel

Delikatesse Pumpernickel: Das herzhaft dunkle Pumpernickelbrot gehört zu den weltweit bekanntesten Markenzeichen Westfalens. Sogar Bäckereien aus den USA, Kanada und Australien werben für sich mit dem selbstgebackenen Schwarzbrot. Pumpernickel ist dort Heimwehbalsam für Auswanderer. Doch auch in seiner Heimat erfreut sich das Roggenvollkornbrot, das fast einen ganzen Tag gebacken wird und Dank Rübensirups eine süße Note hat, immer noch großer … [Weiterlesen...]

Marienthal: Gesamtkunstwerk, nicht nur im Advent

Marienthal im Advent: Zuerst kamen die Mönche. Augustiner-Eremiten gründeten 1256 auf dem Flecken Beylar im kaum besiedelten Grenzgebiet zwischen Münsterland und Niederrhein ein Kloster, dem sie den Namen Marienthal gaben. Ob der Augustiner-Mönch Martin Luther 1521 nach dem Reichstag zu Worms auf dem Weg zur Wartburg,wo er die Bibel ins Deutsche übersetzen sollte, das Kloster Marienthal mit seiner bestausgestatten Bibliothek besuchte, ist nicht … [Weiterlesen...]