Westfälische Götterspeise als Brotaufstrich

Westfälische Götterspeise: Im Münsterland ist das eine traditionelle Nachspeise aus „Stippmilch“ (Quark mit Milch), eingedickten Kirschen und Pumpernickel. Der Westfalium-Kiepenkerl hat dazu in seinem Blog ein besonders gutes Rezept seiner Freundin Sabine von Grünberg verraten. Die herb-süße Note des dunklen, typisch westfälischen Vollkornbrots gibt der Süßspeise dabei den besonders reizvollen Geschmack. Inspiriert von der traditionellen … [Weiterlesen...]

Der Kiepenkerl bloggt: Pumpernickel

Der Kiepenkerl isst es täglich: Pumpernickel ist eine westfälische Spezialität, die von der EU-Kommission als „geschützte geografische Angabe“ anerkannt wurde. Das hält Nachahmer weltweit auf Distanz. Im Ausland wird das herb-süße Vollkornbrot aus Roggenschrot als typisch deutsches Brot geschätzt. Das war nicht immer so, denn nach einer Legende soll der Name auf Soldaten von Kaiser Napoleon zurückgehen. Die Baguette-Anbeter fanden, dass das Brot … [Weiterlesen...]