Töttchen: Vom Arme-Leute-Essen zur Delikatesse

Westfalen - Was haben Kaviar, Lachs, Pumpernickel und Töttchen gemeinsam? Sie galten früher als Arme-Leute-Essen und sind mittlerweile begehrte Delikatessen. Töttchen stehen heute als typisch münsterländische Spezialität bei Restaurants und Gasthöfen mit regionaler Küche auf der Speisekarte, sogar Töttchenfeste werden gefeiert. Die Fleischerei Hinkelmann in Münster-Wolbeck bietet die ragoutähnliche Speise tafelfertig in der 400-Gramm-Dose … [Weiterlesen...]

Kalb Rezepte: Münsterländer Töttchen

Kalb Rezepte: Töttchen ist eine westfälische Spezialität, die vor allem im Münsterland gerne gegessen wird. Weil es früher mehr oder weniger aus den Resten zubereitet wurde, die bei der Schlachtung übrig waren, galt es als „Arme-Leute-Essen“. Heute stehen Töttchen als typisch münsterländische Spezialität bei Restaurants und Gasthöfen mit regionaler Küche auf der Speisekarte, sogar Töttchenfeste werden gefeiert. Ursprünglich werden für … [Weiterlesen...]

Echt westfälischer Pumpernickel

Westfälischer Pumpernickel: Das herzhaft dunkle Pumpernickelbrot gehört zu den weltweit bekanntesten Markenzeichen Westfalens. Sogar Bäckereien aus den USA, Kanada und Australien werben für sich mit dem selbstgebackenen Schwarzbrot. Pumpernickel ist dort Heimwehbalsam für Auswanderer. Doch auch in seiner Heimat erfreut sich das Roggenvollkornbrot, das fast einen ganzen Tag gebacken wird und Dank Rübensirups eine süße Note hat, immer noch großer … [Weiterlesen...]