Marienthal: Gesamtkunstwerk, nicht nur im Advent

Westfalen - Zuerst kamen die Mönche. Augustiner-Eremiten gründeten 1256 auf dem Flecken Beylar ein Kloster, dem sie den Namen Marienthal gaben. Ob der Augustiner-Mönch Martin Luther 1521 nach dem Reichstag zu Worms auf dem Weg zur Wartburg,wo er die Bibel ins Deutsche übersetzen sollte, das Kloster Marienthal mit seiner bestausgestatten Bibliothek besuchte, ist nicht belegt. Und ob Napoleon 1806, als er das Kloster in Marienthal auflöste, den … [Weiterlesen...]