Lamché: Schwein gehabt

Er kann abstrakt und er kann genauso gut figurativ und naturalistisch. Bildhauer Wolfgang Lamché aus dem westfälischen Ennigerloh lässt sich nicht auf einen Stil oder eine Arbeitsweise festlegen. Tiere sind aber unverkennbar sein Faible. Sie kommen ganz lebensnah daher. Für Lamché ist wichtig, in welchem Kontext seine Arbeit aufgestellt und welche Geschichte mit ihr erzählt werden soll.  Gerade erst hat Wolfgang Lamché seiner Heimatstadt zwei … [Weiterlesen...]

Bildwelten der Viegener

Sie waren zu Dritt – ganz unterschiedlich in ihrem Schaffen und ihren Schwerpunkten: Josef, Eberhard und Fritz Viegener. Das Gustav-Lübcke-Museum in Hamm widmet dem Trio bis 6. Oktober 2019 die eindrucksvolle Sonder-ausstellung „Foto Farbe Form. Bildwelten der Brüder Viegener.“ Die in der alten Hellwegstadt Soest geborenen Brüder gehören zu einer Generation, die nicht nur den Ersten Weltkrieg, die Weimarer Republik samt Inflation und den … [Weiterlesen...]

Mit Steinen im Dialog

Sie bringen Steine zum Sprechen: Seit mehr als fünf Jahrzehnten machen die Bildhauerinnen und Bildhauer aus Zimbabwe schon von sich reden. Ihre Skulpturen finden immer mehr Liebhaber und Sammler, die dem Reiz der modernen Formensprache erliegen. In Münster präsentiert die Kunsthalle Schnake eine große Zahl von spektakulären Steinarbeiten. Es gibt europaweit kaum eine größere Vielfalt zu sehen. Galerist Eberhard Schnake ist regelmäßig vor … [Weiterlesen...]

Wolfgang Lamché: Abstrakt bis tierisch

Ennigerloh – Für den Bildhauer Wolfgang Lamché aus Ennigerloh ist Kunst „eine Leidenschaft, die keine Leiden schafft, sondern immer wieder Freude und Bewunderung hervorruft.“ Das gilt für den Künstler wie für den Betrachter. An gleich zwei Orten in Hamm sind in diesem Frühling seine Arbeiten zu sehen. Ob Bronze, Edelstahl, Titan oder Stein – Wolfgang Lamché macht sich verschiedenes Material zu eigen. Doch seine Vielseitigkeit erschöpft … [Weiterlesen...]

Münster: Henry Moore. Impuls für Europa

Münster - Als ein besonderer Publikumsmagnet im LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster erweist sich die aktuell Sonderausstellung über den britischen Bildhauer Henry Moore (1898 - 1986).  Es ist dies die umfangreichste Werkschau in Deutschland seit 18 Jahren. Die Schau "Henry Moore. Impuls für Europa" ist noch bis zum 19.März in Münster zu sehen. Die spektakuläre Ausstellung legt gleichzeitig den Fokus auf die wechselseitigen Inspirationen … [Weiterlesen...]

Stiftskirche Cappenberg: Skulpturen von Puccinelli

Cappenberg - Ungewöhnliche Umstände ermöglichen ungewöhnliche Aktivitäten – dachte sich der Kreis und überbrückt die ausstellungsfreie Zeit in Schloss Cappenberg mit der Präsentation herausragender Kunst in der Stiftskirche gleich nebenan. Zum Auftakt gezeigt werden Skulpturen des amerikanisch-italienischen Bildhauers Raimondo Puccinelli. Die kleine Werkschau mit dem Titel „Das plastische Werk“ beginnt am Sonntag, 6. November nach dem … [Weiterlesen...]

Beckum: Skulpturen von Isolde Frepoli

Beckum - Das Stadtmuseum Beckum zeigt unter dem Titel "Stills - Figuren und Büsten" bis zum 10. Juli 2016 Arbeiten der Künstlerin Isolde Frepoli. Den Arbeiten von Isolde Frepoli liegt eine genaue Beobachtung zugrunde: Die Modelle stehen teilweise leibhaftig im Atelier, teilweise benutzt sie Fotos, Bilder in Zeitschriften, aus den Fernsehen oder auch Gedächtnisbilder von Menschen, denen sie nur flüchtig auf der Straße begegnet ist. Der … [Weiterlesen...]

LWL-Museum präsentiert Kunstwerke online

Münster - Ab sofort können Gäste das LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster nicht nur selbst besuchen, sondern einen Teil seiner kostbaren Bestände auch digital im Internet erleben. Die Sammlung online führt Besucher auf eine Zeitreise durch 1.000 Jahre abendländischer Kunst- und Kulturgeschichte. Zunächst 400 Kunstwerke sind öffentlich zugänglich, kontinuierlich werden weitere Werke aus der digitalen Sammlung in dem Online-Katalog … [Weiterlesen...]

Hachmeister zeigt Skulpturen von Günter Haese

Westfalen - Die aktuelle Ausstellung in der Galerie Hachmeister in Münster zeigt bis zum 30. Mai Skulpturen von Günter Haese. Es sind „nur“ fünfzehn Skulpturen, nicht einmal groß, aber sie gewähren einen guten Einblick in das wunderbare Werk eines deutschen Bildhauers, der internationalen Ruhm genießt, aber der jüngeren Generation von Kunstinteressierten in Deutschland kaum bekannt ist. In diesem Jahr wurde Günter Haese 91 Jahre alt und … [Weiterlesen...]

Künstlerin Katrin Wegemann öffnet ihr Atelier

Westfalen - Katrin Wegemann aus Berlin öffnet vom 8. bis zum 19. April wieder ihr Atelier im DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst. Die Künstlerin ist eine der diesjährigen Stipendiatinnen des Projektstipendiums KunstKommunikation. Ihr Projekt heißt „Wachsen“: Wachsen meint dabei sowohl das Material als auch den Arbeitsprozess der Künstlerin. In mehreren Phasen wird Katrin Wegemann Skulpturen aus Wachs fertigen. In einer ersten Phase im … [Weiterlesen...]