Lamché: Schwein gehabt

Er kann abstrakt und er kann genauso gut figurativ und naturalistisch. Bildhauer Wolfgang Lamché aus dem westfälischen Ennigerloh lässt sich nicht auf einen Stil oder eine Arbeitsweise festlegen. Tiere sind aber unverkennbar sein Faible. Sie kommen ganz lebensnah daher. Für Lamché ist wichtig, in welchem Kontext seine Arbeit aufgestellt und welche Geschichte mit ihr erzählt werden soll.  Gerade erst hat Wolfgang Lamché seiner Heimatstadt zwei … [Weiterlesen...]

Er ist wieder da!

Am 19. Januar 1835 erlegte der Gastwirt Joseph Hennemann bei Herbern-Horn den „letzten Wolf Westfalens“. 1935 wurde dem „Grauhund“ an dieser Stelle ein Gedenkstein gestiftet. 183 Jahre später: Isegrim ist zurück – am 25. Januar 2018 tauchte ein Wolf zwischen Senden und Albersloh auf. Anfang Juni wurde ein weiterer im Kreis Höxter bestätigt, sowie kürzlich einer in Bielefeld-Senne. Selbst bis nach Rees im Kreis Kleve ist der Wolf von Osten her … [Weiterlesen...]

Bildergalerie: Wilde Fotos im Pferdemuseum

Münster – Seit über 50 Jahren zeichnet das britische National History Museum atemberaubende Naturaufnahmen mit dem begehrten Preis „Wildlife Photographer of the Year“ aus. Die 100 besten Aufnahmen sind ab dem 26. November im Westfälischen Pferdemuseum in Münster zu sehen. Der Wettbewerb ist der größte und renommierteste seiner Art und gilt als „Oscar“ der Naturfotoszene. Das Besondere: Fotografien einzureichen steht jedem offen, Menschen … [Weiterlesen...]

Mit Tricks gleichen Tiere Wassermangel aus

Münster - Das LWL-Museum für Naturkunde in Münster zeigt ab dem 30. September die neue Sonderausstellung "Wasser bewegt". Nicht immer bewegt sich das Wasser dorthin, wo es gebraucht wird. In vielen Gegenden der Erde herrscht Wassermangel. Einige Tiere haben besondere Strategien entwickelt, um ihren Bedarf an Flüssigkeit zu decken. Das Team um Dr. Jan Ole Kriegs stellt in der Sonderausstellung auch den Nebeltrinker-Käfer vor. Der etwa zwei … [Weiterlesen...]

Für Gartenfreunde: Farm & Country Fair in Aalten

Westfalen - Kaum überschaubar - so präsentiiert sich die Farm & Country Fair in Aalten. Das Messegelände ist über 12 Hektar groß, mit einer Parkfläche von 50 Fußballfeldern. Die bekannteste und vielseitigste niederländische Messe rund um das Leben auf dem Land ist die Farm & Country Fair in Aalten, nur zwei Kilometer hinter der Grenze bei Bocholt. Auf dem großen Ausstellungsgelände präsentieren sich mehr als 375 Aussteller. Das … [Weiterlesen...]

Mit leiser Ironie auf Leinwand gebracht

Westfalium - Ein einziger Blick verändert bereits das Minenspiel. Schnell huscht ein Lächeln übers Gesicht, ein Schmunzler - einfach ein Stück Freude. Der Malerin Pia Frala aus Bottrop gelingt das, was vielen Künstlern einfach nicht gelingen will: Sie erzeugt einen charmanten Impuls und bringt den Menschen Freude. Was will man mehr. Kunst darf Spass machen - mit leiser Ironie und ganz viel Sympathie für Mensch und Tier. Die Bilder, … [Weiterlesen...]

Wandern mit Tieren wird immer beliebter

Westfalen - Ausflug in tierischer Gesellschaft: In Westfalen gibt es immer mehr Anbieter von Wandertouren, bei denen die Teilnehmer von einem Tier begleitet werden. Das Angebot reicht vom Alpaka-Trekking über Esel-Ausflüge bis zum Husky-Trail. In Lienen am Teutoburger Wald beispielsweise starten regelmäßig Alpaka- und Lama-Touren. Veranstalterin Heike Pohl verspricht ein Naturerlebnis der besonderen Art, das nicht nur Spaß macht, sondern … [Weiterlesen...]

Rasten und Entspannung nach der Wanderung

Westfalen - Es ist Start und Ziel in einem: Das Bauernhofcafé Kapellenhof in Borchen-Etteln ist ein beliebter Ausgangspunkt für kleinere Wanderungen und Familienausflüge. Hier kann man anschließend, nach getaner Arbeit sozusagen, wundervoll Rasten und im Biergarten den Tag ausklingen lassen. Das Bauernhofcafe hat  deswegen auch bereits einige Auszeichnungen bekommen. Das Bauernhofcafe Kapellenhof bietet einige Touren mit verschiedenen … [Weiterlesen...]

Ein Paradies für alle Naturliebhaber

Westfalen - Der Naturwildpark Granat liegt am Übergang vom Ruhrgebiet zum Münsterland, inmitten einer herrlichen Waldlandschaft, die zu erholsamen Spaziergängen einlädt. Bei uns im Park laufen fast alle Tiere in einem über 600.000 Quadratmeter großen Areal frei herum. Der Naturwildpark Granat liegt am Übergang vom Ruhrgebiet zum Münsterland, inmitten einer herrlichen Waldlandschaft, die zu erholsamen Spaziergängen einlädt. Dem Wanderer … [Weiterlesen...]