Beziehungen von Mensch und Tier im Ruhrgebiet

Beziehungen von Mensch und Tier im Ruhrgebiet: Zeche Hannover zeigt Ausstellung "Boten, Helfer und Gefährten". Am Mittwoch (17.3.) öffnet das LWL-Industriemuseum Zeche Hannover wieder seine Tore. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) zeigt in seinem Museum die Sonderausstellung "Boten, Helfer und Gefährten" als Neuauflage. Die Schau über die Beziehungen von Mensch und Tier im Ruhrgebiet geht am Beispiel von Bienen, Schweinen, Tauben … [Read more...]

ZOOM Erlebniswelt freut sich auf die Besucher

Gelsenkirchen - Nach vier Monaten Schließung freut sich die ZOOM Erlebniswelt darauf, ab Freitag, den 12. März 2021, wieder für ihre Besucher da zu sein. Von 9:00 bis 18:00 Uhr sind Zoobesuche dann wieder möglich. Es gelten weiterhin Kontaktbeschränkungen, Abstandsregeln und Hygienerichtlinien, heißt es in einer Pressemitteilung. „Trotz der Einschränkungen geben wir unser Bestes, unseren Besuchern eine erholsame Auszeit vom Alltag und … [Read more...]

Wölfe in der freien Wildbahn – wird es zu viel?

Münster. Die Bauern und Jagdrechtsinhaber in Westfalen-Lippe fordern weiterhin eine offene Debatte über verantwortliche Wege in der Bestandsregulierung von Wölfen durch die Jagd. Zuletzt waren einzelne Wölfe unter anderem in Kirchhellen und Siegen gesichtet worden sowie erst kürzlich im Rhein-Sieg-Kreis und in den Kreisen Paderborn, Höxter, Borken, Coesfeld und Recklinghausen nachgewiesen worden. Aufgrund des befürchteten Anstiegs der … [Read more...]

Künstler Trio aus dem Teuto

Sie sind eine anerkannte Institution im Kulturleben der Region – TrioArt in Lage-Hörste. Die Kunden kommen aus ganz Deutschland, denn TrioArt hat sich mit Kunst und Design einen Namen gemacht. Jetzt feiert das Künstler-Trio mit Petra Niederdorf, Wilhelm Wortberg und Helmut Jöcken sein 20jähriges Bestehen. Sie haben aus ihren künstlerischen Talenten eine Profession gemacht. Petra Niederdorf, Wilhelm Wortberg und Helmut Jöcken bilden das … [Read more...]

Mehr Lebensraum für seltene Pflanzen- und Tierarten im Emstal

Kreis Paderborn. Der Rundblättrige Sonnentau, die Faden-Binse oder die Echte Glockenheide – diese Pflanzenarten stehen allesamt auf der roten Liste der gefährdeten Arten. Eine kleine Fläche im Emstal westlich des Emser Kirchwegs in Hövelhof im Naturschutzgebiet Moosheide bietet diesen Pflanzen ideale Lebensbedingungen und zählt deshalb zu den schutzwürdigen Lebensräumen. Es handelt sich um eine sogenannte Feuchtheide, der Standort ist besonders … [Read more...]

Majestät braucht Wind

Im Münsterland, im nördlichen Revier oder in Ostwestfalen – es ist dasselbe Bild wie überall zwischen Küste und Alpen: Leise drehen sich die Wind-Räder. Die Windmühlen erzeugen Strom, Gewinne – und Ärger! Längst bläst der Windkraftbranche Gegenwind ins Gesicht … Von Ahaus bis Winterberg, von Porta Westfalica bis Werne haben sich in Westfalen rund 80 lokale Bürgerinitiativen dem bundesweiten Bündnis „Vernunftkraft“ angeschlossen, das … [Read more...]

Lamché: Schwein gehabt

Er kann abstrakt und er kann genauso gut figurativ und naturalistisch. Bildhauer Wolfgang Lamché aus dem westfälischen Ennigerloh lässt sich nicht auf einen Stil oder eine Arbeitsweise festlegen. Tiere sind aber unverkennbar sein Faible. Sie kommen ganz lebensnah daher. Für Lamché ist wichtig, in welchem Kontext seine Arbeit aufgestellt und welche Geschichte mit ihr erzählt werden soll.  Gerade erst hat Wolfgang Lamché seiner Heimatstadt zwei … [Read more...]

Er ist wieder da!

Am 19. Januar 1835 erlegte der Gastwirt Joseph Hennemann bei Herbern-Horn den „letzten Wolf Westfalens“. 1935 wurde dem „Grauhund“ an dieser Stelle ein Gedenkstein gestiftet. 183 Jahre später: Isegrim ist zurück – am 25. Januar 2018 tauchte ein Wolf zwischen Senden und Albersloh auf. Anfang Juni wurde ein weiterer im Kreis Höxter bestätigt, sowie kürzlich einer in Bielefeld-Senne. Selbst bis nach Rees im Kreis Kleve ist der Wolf von Osten her … [Read more...]

Wilde Fotos im Pferdemuseum – Bildergalerie

Wilde Fotos in Münster – Seit über 50 Jahren zeichnet das britische National History Museum atemberaubende Naturaufnahmen mit dem begehrten Preis „Wildlife Photographer of the Year“ aus. Die 100 besten Aufnahmen sind ab dem 26. November im Westfälischen Pferdemuseum in Münster zu sehen. [imagebrowser id=15] Der Wettbewerb ist der größte und renommierteste seiner Art und gilt als „Oscar“ der Szene für wilde Fotos. Das Besondere: Fotografien … [Read more...]

Mit Tricks gleichen Tiere Wassermangel aus

Münster - Das LWL-Museum für Naturkunde in Münster zeigt ab dem 30. September die neue Sonderausstellung "Wasser bewegt". Nicht immer bewegt sich das Wasser dorthin, wo es gebraucht wird. In vielen Gegenden der Erde herrscht Wassermangel. Einige Tiere haben besondere Strategien entwickelt, um ihren Bedarf an Flüssigkeit zu decken. Das Team um Dr. Jan Ole Kriegs stellt in der Sonderausstellung auch den Nebeltrinker-Käfer vor. Der etwa zwei … [Read more...]