Bildwelten der Viegener

Sie waren zu Dritt – ganz unterschiedlich in ihrem Schaffen und ihren Schwerpunkten: Josef, Eberhard und Fritz Viegener. Das Gustav-Lübcke-Museum in Hamm widmet dem Trio bis 6. Oktober 2019 die eindrucksvolle Sonder-ausstellung „Foto Farbe Form. Bildwelten der Brüder Viegener.“ Die in der alten Hellwegstadt Soest geborenen Brüder gehören zu einer Generation, die nicht nur den Ersten Weltkrieg, die Weimarer Republik samt Inflation und den … [Weiterlesen...]

Foto Farbe Form. Bildwelten der Brüder Viegener

Hamm - Das Gustav-Lübcke-Museum in Hamm zeigt vom 26. Mai bis 6. Oktober 2019 die Sonderausstellung „Foto Farbe Form. Bildwelten der Brüder Viegener“. Mit dieser Schau werden auf einzigartige Weise Brücken gebaut, die sich über ganz Westfalen spannen und erstmals das fotografische, malerische und bildhauerische Werk von Josef, Eberhard und Fritz Viegener verbinden. Die in Soest geborenen Brüder gehören zu einer Generation, die nicht nur den … [Weiterlesen...]

Hamm: Echte Mumien aus aller Welt

Hamm - Noch bis zum 17. Juni 2018 ist im Gustav-Lübcke-Museum in Hamm die Sonderausstellung „Mumien. Der Traum vom ewigen Leben“ zu sehen. Die Ausstellung läuft mit großem Erfolg. Zahlreiche Besucher nutzten bereits die Chance, sich die mehr als 100 Ausstellungsstücke anzusehen – darunter auch einige echte mumifizierte Körper von Menschen und Tieren. Nur selten sind solche Exponate zu sehen. Die Ausstellung beschäftigt sich mit den … [Weiterlesen...]

Gustav-Lübcke-Museum zeigt Wilhelm Morgner

Hamm - Unter dem Titel „Wenn die Seele brennt…“ zeigt das Gustav-Lübcke-Museum in Hamm zum 100. Todesjahr des Künstlers Wilhelm Morgner. Die Ausstellung ist vom 15. Januar – 30. Dezember 2017 in Hamm zu sehen. „… Bis vor meiner Reise in die Türkei wieder nach Serbien zurückgekehrt. Du glaubst gar nicht, was da unten alles zu sehen ist. Ich habe gezeichnet, wie noch nie in meinem Leben“, schrieb Wilhelm Morgner an seine Mutter im Jahre … [Weiterlesen...]

Gustav-Lübcke-Museum zeigt Lieblingsorte

Hamm – Am 18. Dezember eröffnet das Gustav-Lübcke-Museum seine neue Sonderausstellung: Unter dem Titel „Lieblingsorte – Künstlerkolonien. Von Worpswede bis Hiddensee“ sind ab dann – in dieser Zusammenstellung erstmalig und exklusiv – rund 80 Bilder aus sieben norddeutschen Künstlerkolonien zu sehen. Damit zeigt das Museum einen umfassenden Überblick über das kunstgeschichtliche Phänomen der Koloniegründungen im ausgehenden 19. Jahrhundert. „Um … [Weiterlesen...]

Hamm: “Lieblingsorte – Künstlerkolonien”

Hamm - „Lieblingsorte – Künstlerkolonien. Von Worpswede bis Hiddensee“ lautet  der Titel der großen Sonderausstellung vom 18. Dezember 2016 bis zum 21. Mai 2017 im Gustav-Lübcke-Museum Hamm. „Ich glaube, daß ich nie eine angeregtere, reichere Zeit erlebt habe, Bildersehen, Kunstgenuß, Musik, Literatur, Spaziergänge, glückliche Arbeit…“. So begeistert beschreibt der Maler Otto Modersohn das Lebensgefühl in der Künstlerkolonie Worpswede. Um … [Weiterlesen...]

Hamm: Erfolgreiche Ausstellung “Hightech Römer”

Hamm - Lässt sich die Ausstellung nicht noch verlängern? Diese Frage war in den letzten Tagen im Gustav-Lübcke-Museum immer wieder zu hören. Viele Kinder bedauern, dass die große Mitmachschau „Hightech Römer. Schauen. Machen Staunen“ am Sonntag in Hamm endgültig zu Ende gegangen ist. Die Ausstellung geht nun zurück in die Niederlande, wo sie unter anderem auch entwickelt wurde. Für das Gustav-Lübcke-Museum war die Schau ein voller Erfolg: … [Weiterlesen...]

Hightech Römer. Schauen – Machen – Staunen

Hamm - Ob Fußbodenheizung, Lastkräne, Wellnessbäder oder Kaugummi – noch heute begegnen uns im täglichen Leben zahlreiche Techniken, Geräte oder Alltagsphänomene, die auf überragende Entwicklungen aus der Römerzeit zurückgehen. Wie es den Römern gelang, vor rund 2.000 Jahren ganz ohne Computer, Motoren und Elektrizität solche technischen Meisterleistungen zu vollbringen, das zeigt die Ausstellung Hightech Römer. Schauen – Machen – Staunen, die … [Weiterlesen...]

Hamm: Erfolgreiche Wiedereröffnung

Westfalen - 2015 war ein erfolgreiches Jahr für das Gustav-Lübcke-Museum Hamm: Nach einer sanierungsbedingten Schließung 2014 konnte das Haus 2015 eine gelungene Neueröffnung feiern. Ab dem 8. März wurden schrittweise sämtliche Dauerausstellungsbereiche wieder geöffnet – von der Stadtgeschichte über die Kunst des 20. Jahrhunderts und die Angewandte Kunst bis zur Archäologie. Schluss- und Höhepunkt des Premieren-Jahres war am 30. August die … [Weiterlesen...]

Sonderausstellung: Sehnsucht Finnland

Westfalen - 70 skandinavische Meisterwerke aus der Zeit um 1900 sind vom 18. Oktober 2015 bis zum 20. März 2016 in Hamm zu sehen – mit der großen Sonderausstellung „Sehnsucht Finnland“ krönt das Gustav-Lübcke-Museum sein Wiedereröffnungsjahr 2015. Nach der Neueinrichtung sämtlicher Dauerausstellungen feiert das Museum nun zum Abschluss eine Deutschland-Premiere: Die international renommierte Gösta Serlachius Kunststiftung aus dem mittelfinnischen … [Weiterlesen...]