Tourismus im Ruhrgebiet noch in schwierigen Zeiten

Der Tourismus in der Metropole Ruhr befindet sich immer noch in schwierigen Zeiten: Die Beherbergungsbetriebe in der Region verzeichneten in den ersten sechs Monaten des Jahres etwa 1,4 Millionen Übernachtungen. 37,1 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Laut den aktuellen Zahlen des Statistischen Landesamtes Nordrhein-Westfalen liegt das Ruhrgebiet damit über dem Landestrend (minus 40,8 Prozent Übernachtungen) aber immer noch weit entfernt … [Weiterlesen...]

Kreis Unna präsentiert neues Radverkehrskonzept

Unna - Fahrradfreundlich ist er seit mehr als zehn Jahren – jetzt arbeitet der Kreis Unna an einem neuen Radverkehrskonzept (www.kreis-unna.de/radfahren) und rückt dabei vor allem Alltagsradler in den Fokus: Um die Verkehrswende weiter voranzutreiben, soll das Radwegenetz für diejenigen ausgebaut werden, die täglich mit dem Rad zur Arbeit, zum Ausbildungsplatz oder in die Schule fahren wollen, heißt es in einer Pressemitteilung. Der … [Weiterlesen...]

Anmeldestart für den Tag der Trinkhallen 2018

Identität stiften, das Typische des Ruhrgebiets betonen und damit auch viele Besucher von auswärts begeistern – das Konzept des von der Ruhr Tourismus GmbH (RTG) organisierten und durchgeführten 1. Tag der Trinkhallen ist 2016 voll aufgegangen. Seit dem 20. August 2016 ist viel passiert. Das innovative Event wurde für seine „moderne Interpretation einer Tradition“ ausgezeichnet mit der Bronzemedaille des Deutschen Tourismuspreises und erhielt den … [Weiterlesen...]

Radrevier Ruhr: Neue Dachmarke

Radrevier Ruhr: Ein neues Förderprojekt der EU und des Landes NRW will unter Federführung der Ruhr Tourismus GmbH (RTG) und in Zusammenarbeit mit dem Regionalverband Ruhr (RVR) die Metropole Ruhr als eine der führenden Radreiseregionen in Deutschland positionieren. Mit insgesamt 1,9 Mio. EUR soll das bereits vorhandene Wegenetz unter dem Namen radrevier.ruhr zunächst bis zum Sommer 2019 intensiv beworben werden. Das hervorragende Radwegenetz über … [Weiterlesen...]

ExtraSchicht 2016: Vier neue Spielorte

ExtraSchicht 2016: Einmal im Jahr feiert das Ruhrgebiet sich selbst, denn einmal im Jahr ist „Extraschicht – Die Nacht der Industriekultur“. So auch 2016: Zum nunmehr 16. Mal bespielen am 25. Juni rund 2.000 Künstler in 20 Städten Hochöfen, Zechen und Gasometer. Unter den insgesamt 48 Spielorten sind in diesem Jahr vier neue – und drei davon sind im westfälischen Teil des Ruhrgebietes gelegen. So wird das Bergwerk Ost in Hamm, das bis zu … [Weiterlesen...]

Wasser in die Stadt Bergkamen

Wasser in die Stadt: Bergkamen setzt in Sachen Strukturwandel auf das Wasser. Auf einer Brachfläche der ehemaligen Zeche Haus Aden am Datteln-Hamm-Kanal soll eine Wasserstadt entstehen. Der Adersee soll als neu angelegtes Gewässer das Herzstück eines neuen Stadtquartiers in Bergkamen bilden. Als urbaner Wohnort, Sportfläche, Bühne und Erholungsraum soll er die Lebens- und Wohnqualität in Bergkamen steigern. Schwimmende Häuser und in das Gewässer … [Weiterlesen...]