Ruhrtriennale: Geld regiert die Welt

Duisburg – Bereits im vergangenen Jahr elektrisierte der belgische Regisseur Luk Perceval das Publikum bei der Ruhrtriennale. Seine Bearbeitung des 20-bändigen Romanzyklus von Émile Zola weckte und erfüllte zugleich höchste Erwartungen. Perceval hat sich einer wahren Herkulesaufgabe gestellt, die der Leistung Émile Zolas in nichts nachsteht. Er will das gigantomanische Romanwerk in drei abgeschlossenen Stücken auf die Bühne bringen. Die … [Weiterlesen...]