Er ist wieder da!

Am 19. Januar 1835 erlegte der Gastwirt Joseph Hennemann bei Herbern-Horn den „letzten Wolf Westfalens“. 1935 wurde dem „Grauhund“ an dieser Stelle ein Gedenkstein gestiftet. 183 Jahre später: Isegrim ist zurück – am 25. Januar 2018 tauchte ein Wolf zwischen Senden und Albersloh auf. Anfang Juni wurde ein weiterer im Kreis Höxter bestätigt, sowie kürzlich einer in Bielefeld-Senne. Selbst bis nach Rees im Kreis Kleve ist der Wolf von Osten her … [Weiterlesen...]

Wolf Maahn zu Gast in Bocholt

Westfalen - Wolf  Maahn ist einer der ganz großen Musiker Deutschlands. Der Sänger und Gitarrist spielte schon mit „Fleetwood Mac“, Bob Dylan und Bob Marley. Seine Songs erreichten in den 1980er Jahren Kultstatus. Am 23. September 2016 wird Wolf Maahn in der Alten Molkerei in Bocholt zu Gast sein. Karten sind ab einem Preis von 24,30 € im Westfalium-Ticketshop erhältlich. Der gebürtige Berliner ist seit mehr als dreißig Jahren im … [Weiterlesen...]

Paderborn: Was tun, wenn der Wolf kommt?

Westfalen - Wir alle kennen die Märchen „Rotkäppchen und der böse Wolf“ oder „Der Wolf und die sieben Geißlein“. Stets übernimmt der Wolf dabei die Rolle des Bösewichts, der überwunden werden muss. Nun kehrt dieser echte Wolf im richtigen Leben nach Deutschland zurück und ist auch schon in NRW gesichtet worden. Der Kreis Paderborn und das Regionalforstamt Hochstift wollen mit der Ausstellung „Was tun, wenn der Wolf kommt“ zur Thematik … [Weiterlesen...]