Kryokonservierung: Zellen im eiskalten Tiefschlaf

Mit der Kryokonservierung werden Zellen in den eiskalten Tiefschlaf versetzt. So werden Lebensmittel haltbar gemacht. Schon in der Steinzeit wussten Menschen die Vorteile natürlich vorhandener Kühlmaterialien wie Eis und Wasser für sich zu nutzen. Zwar kannte man die genauen Hintergründe nicht, trotzdem dürften die konservierenden Eigenschaften von Kälte ihren deutlichen Beitrag zur Weiterentwicklung des Menschen geleistet haben. Die … [Weiterlesen...]

“Koscher” ist unbedenklich weiß der Kiepenkerl

Vegetarier, Veganer und Pescetarier essen auch „koscher“ - unbedenklich, fast wie nach der jüdischen Glaubenslehre. Unsere Stammeltern Adam und Eva waren die ersten Vegetarier, denn Gott übergab ihnen nur Samen von essbaren Pflanzen der Felder und fruchttragenden Bäumen zur Speise (Genesis 1,29). Allerdings wurde ihnen die Frucht vom Baum der Erkenntnis zum Verhängnis. Heute essen Vegetarier koscher, um die Umwelt zu schonen. Koscher … [Weiterlesen...]

Prepper bereiten sich auf Notsituationen vor

Prepper bereiten sich auf Notsituationen vor: Auch aufgrund der weiter andauernden Pandemie beschäftigen sich mittlerweile immer mehr Menschen mit  längeren Notsituationen und den Umgang mit ihnen. Es muss sich hierbei übrigens nicht immer um eine Krise durch einen Virus handeln, denn genauso können Hochwasser oder Stromausfälle für einen längeren Blackout sorgen. An dieser Stelle kommt das Prepping ins Spiel, bei dem es darum geht, sich … [Weiterlesen...]

Hofladen Kuhre: frische Produkte aus Eigenanbau

Gelegen im idyllischen Kreis Gütersloh in Ostwestfalen befindet sich der Hofladen Kuhre – für Urlaubssuchende und Radfahrer ist der Hof bestens zu erreichen und eine tolle Anlaufstelle für Liebhaber von hochwertigen regionalen Produkten. Der Hof gehört zur Bauerschaft Bredeck. Er liegt am westlichen Rand von Ostwestfalen und grenzt an das Münsterland. Radfreunde schätzen die Nähe zum Emsradweg und Europaradweg R1 und legen in den warmen Monaten … [Weiterlesen...]

Landwirtschaft sichert Lebensmittelversorgung

Münster. Die Corona-Krise hat die Welt fest im Griff. Unsicherheit und Existenzängste treffen jeden einzelnen und jeder versucht, sich auf die kommenden Wochen vorzubereiten. Hamsterkäufe waren eine Reaktion vieler Menschen, um den aktuellen Entwicklungen zu begegnen. Eine zentrale Bedeutung kommt in diesen Tagen einmal mehr der Landwirtschaft zu. Als Lebensmittelproduzenten stellen Landwirtinnen und Landwirte in Westfalen-Lippe tagtäglich … [Weiterlesen...]

Schinkenkunst aus Schmallenberg

Schmallenberg - Seit mehr als anderthalb Jahrhunderten wird von Familie Henke im sauerländischen Schmallenberg-Oberkirchen bereits die „Schinkenkunst“ gepflegt. Im Westfalium-shop kann man den Schinken in hauchdünne Scheiben geschnitten und aromaschonend mit einer Stickstoffzugabe luftdicht verpackt online bestellen. Um einen westfälischen Knochenschinken höchster Qualität herzustellen, bedarf es im Hause Henke mindestens neun Monate, manchmal … [Weiterlesen...]

Je älter, desto besser: Geschmack und Zeit

Je älter sie werden, desto besser schmecken sie: Das Thema Genuss bewegt die westfälischen Gaumen in besonderem Maße, etwa vom 17. bis 19. Oktober bei der in Bochum stattfindenden "Finest spirits & beer convention". Hier geht es um den Genuss des Augenblicks. Bei vielen Lebensmitteln gibt es für den perfekten Geschmack eine zentrale Hauptzutat: die Zeit. Oft bedeutet eine bestimmte Lagerdauer eine Zunahme an Aromen. Das gilt nicht für … [Weiterlesen...]

Detmold: Neu verliebt in alte Sorten

Westfalen - Garten kann jeder. Selbst auf dem kleinsten Balkon ist Platz für ein Gemüsebeet im Miniaturformat. Das zumindest findet das LWL-Freilichtmuseum Detmold und fordert seine Besucher im Themenjahr 2014 zum Gärtnern auf. Unter dem Titel "Marsch, marsch ins Beet - Neu verliebt in alte Sorten" stellt das Museum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) die Vielfalt im Garten und auf dem Teller in den Mittelpunkt der Saison, die am 1. … [Weiterlesen...]

Gesund, Sauber, Fair: Slow Food in Westfalen

Westfalen – Auf der Liste der guten Vorsätze für das neue Jahr ist bei vielen eins zu finden: der Wunsch, gesünder und vor allem bewusster zu essen. Ansetzen muss man da nicht erst bei der Zubereitung der Speisen an, sondern bereits bei der Herstellung der Rohstoffe. Die Slow-Food-Bewegung ist eine internationale Bewegung, deren Anhänger sich dafür einsetzen, dass jeder Mensch Zugang zu Nahrung hat, die sein Wohlergehen sowie das der Produzenten … [Weiterlesen...]

Kann Rohkost gefährlich sein?

Westfalium - Mit einem spannenden Vortragsthema verabschiedet sich Prof. Dr. Manfred Grote, Analytischer Chemiker der Universität Paderborn, von seiner aktiven Zeit als Hochschullehrer: „Verbraucherrisiken durch Antibiotikaeinsatz in der Landwirtschaft – Kann Rohkost gefährlich sein?“ Zu diesem kostenlosen und öffentlichen Vortrag am Montag, 27. Januar, 17.15 Uhr, Hörsaal A4, lädt das Department Chemie der Universität Paderborn herzlich … [Weiterlesen...]