Gebratener Spargel mit Schinken Serie „Alles Spargel!“

Print Friendly, PDF & Email

Hau den Spargel in die Pfanne! Gebratener Spargel mag für die traditionsliebenden Freunde des Edelgemüses ein Sakrileg sein – für innovationsfreudige Feinschmecker ist er ein Genuss. Mit westfälischem Knochenschinken und wenigen zusätzlichen Zutaten wird aus dem Pfannen-Spargel im Handumdrehen auch noch eine regionale Köstlichkeit. Freunde der etwas schärferen Küche peppen das Gericht zusätzlich auf, indem sie mit Chili oder Peperoncini abschmecken.

Gebratener Spargel

Gebratener Spargel: Etwas anderer Geschmack – Foto Spargelstrasse NRW

ZUTATEN für 4 Personen:

  • 1 kg grüner Spargel
  • 1 kg weißer Spargel
  • 50 g Butter
  • ½ Zitrone
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker

Zubereitung:

  1. Den geschälten rohen Spargel in einer Pfanne mit der Butter langsam goldbraun braten.
  2. Den Zucker dazugeben und leicht karamellisieren. Mit Salz, Pfeffer und Zitrone abschmecken.
  3. Den Knochenschinken dazu anrichten.

Spargel ist nicht nur lecker, sondern auch gesund. Schon im ältesten chinesischen Heilpflanzenbuch, dem Shennong ben cao jing, wurde Spargel als Heilpflanze aufgeführt. Die aktuell gültigen chinesischen Arzneibücher empfehlen Spargeln bei folgenden Erkrankungen: Leere-Erschöpfungs-Husten, Herzklopfen und Schlaflosigkeit, Darm-Trockenheits-Stuhlverstopfung, innere Hitze und starker Durst. Der römische Autor Columella erwähnt ihn in seinem Buch De re rustica. Als Heilpflanze diente bevorzugt wildwachsender Spargel, der nach Dioskurides harntreibend und abführend wirken sowie gegen Gelbsucht helfen sollte. Mit diesen Indikationen wurde er bis ins 19. Jahrhundert verwendet. Außerdem wird dem Stangengemüse auch eine aphrodisiakische Wirkung zugeschrieben. Mit den Römern und ihrer Kultur fand der Spargel vermutlich auch den Weg über die Alpen (in Trier wurde 1994 ein bleiernes Preisschild für Spargel aus dem 2. Jahrhundert gefunden). Mit dem Niedergang der römischen Kultur verschwand auch der Spargelanbau. Erst für das 16. Jahrhundert ist der Anbau wieder belegt – Spargel galt damals in aristokratischen Kreisen als teure Delikatesse.

Das Rezept wurde uns freundlicherweise von der Spargelstrasse NRW zur Verfügung gestellt.

Westfalium-Serie “Alles Spargel!”: Rezepte, Informationen, Adressen

Teil 1: Die Spargelernte hat begonnen +++ Teil 2: Rezept: Deluxe Spargel-Brot +++ Teil 3: Aspargus ante portas +++ Teil 4: Rezept: Spargel-Flammkuchen +++ Teil 5: Spargelmythologie +++ Teil 6: Rezept Gebratener Grün-weißer Spargel mit Westfälischem Knochenschinken +++ Teil 7: Schulte-Scherlebeck: Spargel vom Feinsten +++ Teil 8: Rezept Westfälischer Spargel mit Poularde und Schinkenschaum +++ Teil 9: Kochbuch Rezeptideen mit Spargel +++ Teil 10: Grün-weißes Spargelragout an Lachsforellenfilet mit Sylter Kartoffeln +++ Teil 11: Rezept Spargel-Erdbeersalat mit grünem Pfefferdressing +++ Teil 12: Vestisches Spargelmuseum Herten +++ Teil 13: Kalbsfilet im EDLER WESTFALE Mantel mit Sauce Bernaise und Kartoffelrösti +++ Teil 14: Der Countdown läuft

Speak Your Mind

*