Serie “Alles Spargel!” Rezept: Spargelragout mit Lachs

Print Friendly, PDF & Email

Westfalium-Serie “Alles Spargel!”: Rezepte, Informationen, Adressen

Bis jetzt erschienen: Teil 1: Die Spargelernte hat begonnen, Teil 2: Rezept: Deluxe Spargel-Brot, Teil 3: Aspargus ante portas, Teil 4: Rezept: Spargel-Flammkuchen, Teil 5: Spargelmythologie, Teil 6: Rezept Gebratener Grün-weißer Spargel mit Westfälischem Knochenschinken. Teil 7: Schulte-Scherlebeck: Spargel vom Feinsten, Teil 8: Rezept Westfälischer Spargel mit Poularde und Schinkenschaum, Teil 9: Kochbuch Rezeptideen mit Spargel, Teil 10: Grün-weißes Spargelragout an Lachsforellenfilet mit Sylter Kartoffeln, Teil 11: Rezept Spargel-Erdbeersalat mit grünem Pfefferdressing, Teil 12: Vestisches Spargelmuseum Herten, Teil 13: Kalbsfilet im EDLER WESTFALE Mantel mit Sauce Bernaise und Kartoffelrösti, Teil 14: Der Countdown läuft

Zum Karfreitag gibt es in vielen Haushalten traditionell ein Fischgericht. Kombiniert mit feinem Spargelragout und Kartoffeln schmeckt der Lachs besonders gut.

Das Rezept wurde uns freundlicherweise von der Spargelstrasse NRW zur Verfügung gestellt, www.spargelstrasse-nrw.de; Foto: Spargelstrasse NRW

ZUTATEN für 4 Personen

á 400 g Zwei Lachsforellen
250 g grüner Spargel
400 g weißer Spargel
1 kg Sylter Kartoffeln
2 Körbchen Kresse
Zitrone und Zitronenabrieb
Salz
Pfeffer
Zucker
Sahne
Butter
Olivenöl
Rosmarin
Thymian
Knoblauch
Zwiebel
Weißwein
Gemüsebrühe

Zubereitung:

Die Sylter Kartoffeln waschen und in reichlich Salzwasser kochen. Anschließend Kartoffeln schälen. Die Lachsforellen filetieren und mit der Haut nach oben auf ein Backblech mit Backpapier legen. Nun mit Salz, Pfeffer und Zitrone würzen. Etwas frischen Thymian und Rosmarin auf die Filets legen und in dem vorgeheizten Backofen bei 160° 10 Minuten backen.

Spargelragout:

Für das grün-weiße Spargelragout Zwiebeln und Knoblauch anschwitzen, den geschälten Spargel vorab in dünne Scheiben schneiden und zugeben. Den Spargel ganz leicht Farbe nehmen lassen. Nun mit Weißwein ablöschen und mit Sahne auffüllen. Würzen mit Salz, Pfeffer, Zucker, Zitronensaft und Abrieb von der Zitrone.

Kresseschaum:

Für den Kresseschaum müssen Zwiebeln und Knoblauch in Olivenöl angeschwitzt werden. Wenn die Zwiebeln glasig sind, mit Weißwein ablöschen und einkochen lassen. Mit Gemüsebrühe auffüllen und mit Sahne, Salz und Pfeffer abschmecken. Ganz zum Schluss erst die Kresse dazu geben. Dann erst am Tellerrand dekorativ anrichten.

Das Rezept wurde uns freundlicherweise von der Spargelstrasse NRW zur Verfügung gestellt, www.spargelstrasse-nrw.de

WERBUNG

 

Speak Your Mind

*