Buchtipp: Erlebnis Ems

Westfalen – Die Ems ist einzigartig – in vielfältiger Weise. Sie ist Deutschlands kürzester Strom, sie ist ein reiner Tieflandfluss, der von der Quelle in der Senne bis zur Mündung in den Dollart kaum mehr als 130 m Höhenunterschied überwindet, und sie fließt fast komplett durch sandigen Untergrund. Im Laufe ihrer Geschichte hat die Ems Lebensräume gestaltet, die Heimat vieler seltener Pflanzen und Tiere sind. Nicht zuletzt deshalb stehen große … [Weiterlesen...]

Buchtipp: Positionen des Aphorismus

Westfalen – Das Veranstaltungsnetzwerk [lila we:] literaturland westfalen empfiehlt regelmäßig lesenswerte Bücher mit Bezug zur Region Westfalen. Dieses Mal: Positionen des Aphorismus – jetzt auch erhältlich im Westfalium-Shop.Die Organisatoren der Aphoristikertreffen in Hattingen, Friedemann Spicker und Jürgen Wilbert, legen hier zum siebten Mal die Tagungsergebnisse vor. Der Vortrag von Friedemann Spicker gibt eine historische … [Weiterlesen...]

Detmers-Biografie: Die kesse Ulli

Westfalen – Ehefrau, Mutter, Unternehmerin, Hochschullehrerin, Mäzenin und Stifterin, aber auch Ulli aus Biemsen-Ahmsen, heißer Feger, kleine Püppi – all das ist Ulrike Detmers. Vergangenes Jahr wurde sie 60 Jahre alt. Ein Anlass, ihren Werdegang Revue passieren zu lassen – und zwar in Buchform. In Zusammenarbeit mit der Autorin Dr. Anne Kitsch ist kürzlich ihre Biografie „Farben des Lebens“ im Aisthesis Verlag erschienen.Detmers war ein … [Weiterlesen...]

Buchtipp: Deutsch-polnische Lyrik

Westfalen – Das Veranstaltungsnetzwerk [lila we:] literaturland westfalen empfiehlt regelmäßig lesenswerte Bücher mit Bezug zur Region Westfalen. Dieses Mal dabei: deutsch-polnische Dichtungen vom Arnsberger Lyriker Hans Claßen – jetzt auch erhältlich im Westfalium-Shop.Im Vorwort von Grzegorz Supad, der die Gedichte Claßens ins Polnische übersetzte, heißt es: Claßen stellt seinem neuen Lyrikband den Untertitel „Romantik-Nachhall“ voran, … [Weiterlesen...]

Buchtipp: Rückkehr eines Lokalreporters

Westfalen – Das Veranstaltungsnetzwerk [lila we:] literaturland westfalen empfiehlt regelmäßig lesenswerte Bücher mit Bezug zur Region Westfalen. Dieses Mal dabei: Werner Streletz neuer Roman „Rückkehr eines Lokalreporters“ – jetzt auch erhältlich im Westfalium-shop.Zum Inhalt: Ein Lokalreporter besucht die Kleinstadt, in der er früher gearbeitet hat: damals eine Zeit der beruflichen Tücke und privater Ungewissheit. Erzählt wird nicht von … [Weiterlesen...]

Buchtipp: Kriminalstorys am Hellweg

Westfalen – Das Veranstaltungsnetzwerk [lila we:] literaturland westfalen empfiehlt regelmäßig lesenswerte Bücher mit Bezug zur Region Westfalen. Dieses Mal dabei: die Krimi-Anthologie „Glaube.Liebe.Leichenschau.“ zum diesjährigen „Mord am Hellweg“-Literaturfestival – jetzt auch erhältlich im Westfalium-shop.Namhafte Krimiautoren und -autorinnen pilgern über die verschlungenen Pfade der Hellwegregion, tauchen ein in ihre Mythen, Rituale … [Weiterlesen...]

Buchtipp: Ruhrgebietsroman von Sarah Meyer-Dietrich

Westfalen – Das Veranstaltungsnetzwerk [lila we:] literaturland westfalen empfiehlt regelmäßig lesenswerte Bücher mit Bezug zur Region Westfalen. Dieses Mal dabei: Der erste Roman von Nachwuchsliteratin Sarah Meyer-Dietrich. Er trägt den Titel „Immer muss man mit Stellwerksbränden, Streiks und Tagebrüchen rechnen“ – und ist jetzt auch erhältlich im Westfalium-shop.Nur weg aus diesem Leben! Sie steigt in Castrop-Rauxel in den nächstbesten Zug, … [Weiterlesen...]

Buchtipp: Die besten Aphorismen

Westfalen – Das Veranstaltungsnetzwerk [lila we:] literaturland westfalen empfiehlt regelmäßig lesenswerte Bücher mit Bezug zur Region Westfalen. Dieses Mal dabei: Die Anthologie „Weisheit – Kritik – Impuls“ mit den besten Einsendungen zum Aphorismenwettbewerb 2016 – jetzt auch erhältlich im Westfalium-shop.Die neueste vom Deutschen Aphorismus Archiv in Hattingen herausgegebene Anthologie versammelt die besten Einsendungen zum … [Weiterlesen...]

Der Kiepenkerl bloggt: Businesstheater

In seinem Buch „Zurück an die Arbeit“ stellt Honorarprofessor Jens Vollmer fest: Es wird viel zu wenig gearbeitet. Stattdessen verbringen Mitarbeiter und ihre Chefs in den meisten Unternehmen mehr als die Hälfte ihrer Zeit mit Tätigkeiten, die zwar wie Arbeit aussehen, aber keine Arbeit sind: Meetings, Jahresgespräche, Budgetverhandlungen, Erstellen zahlreicher Reports, die niemand wirklich liest, Genehmigungsprozeduren, … [Weiterlesen...]

Buchtipp: Gedichte von Ralf Thenior

Westfalen – Das Veranstaltungsnetzwerk [lila we:] literaturland westfalen empfiehlt regelmäßig lesenswerte Bücher mit Bezug zur Region Westfalen. Dieses Mal dabei: „Omnibus“, Gedichte von Ralf Thenior, ausgewählt und mit einem Nachwort versehen von Michael Serrer.Anlässlich seines siebzigsten Geburtstags hat der Düsseldorfer Edition Virgines Verlag einen Band mit Gedichten des Dortmunder Lyrikers Ralf Thenior aus 50 Jahren Schaffenszeit … [Weiterlesen...]