Till Warwas in der Galerie Steinrötter

Westfalen - Es sind kontemplative Stillleben von großer Kraft und Eigenständigkeit, die Till Warwas mit Acrylfarben auf Leinwand bannt. In ihnen herrscht Ordnung und sie strahlen eine ungemeine Ruhe aus. Ihre Kompositionen sind sorgfältig geplant, sozusagen von langer Hand arrangiert, Warwas interessiert nämlich vor allem das Detail - der Faltenwurf der Tischdecke, der Lichteinfall, der die Objekte lebendig werden läßt und die Beziehung der … [Weiterlesen...]

Osnabrück: Nussbaums Welt der Dinge

Westfalen - Vom 21. November bis 8. März präsentiert das Felix-Nussbaum-Haus die Sonderausstellung „Nussbaums Welt der Dinge. Stillleben von Felix Nussbaum und Gästen“. Anlässlich des 110. Geburtstags und 70. Todesjahres von Felix Nussbaum widmet das Museum erstmals dem besonderen Aspekt des Stilllebens eine eigene Ausstellung. „Sie ermöglicht einen neuen frischen Blick auf die Arbeit des Künstlers“, sagt Dagmar von Kathen, Fachbereichsleiterin … [Weiterlesen...]

Werke von Max Pfeiffer Watenphul bei Almsick

Westfalen - Max Peiffer Watenphul gilt als ein »Lyriker der Malerei« (Sabine Fehlemann). Er steht in einer Reihe mit anderen deutschen Malern, für die die italienische Landschaft Arkadien darstellte: Adam Elsheimer, Johann Friedrich Overbeck, Julius Schnorr von Carolsfeld und Hans von Marées. Die Galerie Georg van Almsick widmet der bedeutenden Künstlerpersönlichkeit  bis zum 21. Dezember eine Ausstellung mit Stillleben und Landschaften des … [Weiterlesen...]

Stillleben mit barocker Opulenz

Westfalen - Die Burg Lüdinghausen etabliert sich in diesem Jahr mit ihrer Frühjahrs-Kunstausstellung "Lars Reiffers-Golden Age"einmal mehr als ein ganz besonders geeigneter Ausstellungsort  für großformatige moderne Kunst. Die erste Ausstellung in diesem Jahr, kurativ betreut von Silvia Hesse-Böcker, hat den Schwerpunkt, jungen, professionell ausgebildeten Künstlern ein Forum zu geben. Sie ist noch bis zum 15. April zu sehen. Die Bewerbungen … [Weiterlesen...]

Gemälde voller praller Sinnlichkeit

Westfalen - In diese Früchte man sofort hineinbeißen: Sie sind mit einer solchen Sinnlichkeit gemalt, dass einem das Wasser im Munde zusammenläuft. "Stillstehende Sachen" nennt sich eine Ausstellung im Museum der Abtei Liesborn die noch bis zum 29. April einen Dialog zwischen niederländischen Stillleben des 17. Jahrhunderts mit zeitgenössischer Malerei zeigt. Die Schau versammelt über 185 Arbeiten aus der Sammlung SØR Rusche: überwiegend Malerei, … [Weiterlesen...]