6 Fragen an …

Westfalium sprach mit Dr. Clemens Schwerdtfeger, den geschäftsführenden Gesellschafter der Dr. Schwerdtfeger Personalberatung und Fabian Leupold, bei der Personalberatung zuständig für die Region Westfalen, über den Fachkräftemangel, attraktive Arbeitgeber und den Standort Westfalen. Herr Dr. Schwerdtfeger, ist es zurzeit wirklich so schwer, Führungs- und Fachkräfte zu finden? Schwerdtfeger: Es ist in der Tat viel schwieriger … [Weiterlesen...]

Pflegeimmobilien als Kapitalanlage

Die steigende Anzahl an Pflegebedürftigen führt auch zu einem wachsenden Bedarf an Pflegeheimen. 2014 gab es 2,6 Mio. Pflegebedürftige, davon wurden 1,86 Mio. (71%) zu Haus und 764.000 (29%) vollstationär versorgt. Die Anzahl der über 80-jährigen wird in den nächsten Jahren erheblich ansteigen und gleichzeitig wird die Möglichkeit der Pflege zu Hause weiter abnehmen. Denn u.a. durch zwei berufstätige oder räumlicher Entfernung zwischen Eltern und … [Weiterlesen...]

Kiepenkerl-Blog: Von Nagern und Managern

Das Raster zur Strukturierung der Gesellschaft in Alpha- Omega-Typen entwickelten Verhaltensforscher aufgrund von Beobachtungen im Hühnerstall. Dort hüpft das Alpha-Huhn abends als erstes auf die Schlafstange, um den angestammten Platz einzunehmen. Zum Schluss erwischt Omega das letzte Plätzchen und schwebt in ständiger Gefahr herunterzufallen. Wenn das Lieblingshuhn eines Tages geschlachtet wird, richtet sich die Aggression weiterhin gegen … [Weiterlesen...]

Landespressebälle: Events der Extraklasse

Jedes Jahr um diese Zeit holen die wichtigsten Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Kultur ihr Prada-Kleid oder ihren Armani-Anzug aus dem Schrank und sprühen sich mit ihrem Lieblings-Odeur von Baldessarini ein, um im Kaiserpalais in Bad Oeynhausen mit Journalistinnen und Journalisten aus allen Medienbereichen zusammenzutreffen. Anlass des Ganzen ist der jährliche Landespresseball Nordrhein-Westfalen. Aber was genau passiert auf dieser … [Weiterlesen...]

Bankenstandort Nordrhein-Westfalen besticht durch Stärke und Vielfalt

Kreditinstitute gibt es im Bundesland Nordrhein-Westfalen reichlich und sie leisten einen wichtigen Beitrag zur erfolgreichen Weiterentwicklung dieses Standortes für Banken. Im Vergleich zu anderen Bankplätzen zeichnet dieses Bundesland vor allem eine ausgeprägte Dezentralisierung auf, wie man sie in Hessen oder auch in Bayern nicht finden kann. Aushängeschild ist dabei Düsseldorf mit vielen überregional tätigen Geldhäusern. … [Weiterlesen...]

Westfalen AG zufrieden mit Geschäftsverlauf

Münster – Nach dem deutlichen Ergebnissprung im Vorjahr verlief die wirtschaftliche Entwicklung der Westfalen AG im Geschäftsjahr 2016 aus Sicht des Unternehmens zufriedenstellend. Der Konzernumsatz lag im Berichtsjahr mit 1,59 Milliarden Euro um 57,4 Millionen Euro oder 3,5 Prozent unter dem des Jahres 2015 (1,65 Mrd. Euro). Die Umsatzrückgänge sind vor allem auf ein gegenüber dem Vorjahr niedrigeres Preisniveau für Flüssiggas und … [Weiterlesen...]

Provinzial NordWest legt gute Bilanz vor

Münster – Der Provinzial NordWest Versicherungskonzern ist mit dem Geschäftsergebnis für das Jahr 2016 „sehr zufrieden“. Das teilte der Vorstandsvorsitzende Dr.Wolfgang Breuer jetzt im Rahmen der Bilanzpressekonferenz mit. „Wir sind ertragreich gewachsen, wirtschaften profitabel und haben mit einem Jahresüberschuss von 175,2 (Vorjahr: 147,5) Mio. Euro vor Steuern in der Holding ein gutes Ergebnis erzielt.“ Zu verdanken sei das Ergebnis … [Weiterlesen...]

Kiepenkerl-Blog: Amerikanischer Handelskrieg

Deutschland ist wegen der von Jahr zu Jahr steigenden Überschüsse im Welthandel international in die Kritik geraten. Nun bahnt sich Ärger mit den USA an, denn Donald Trump wirft Deutschland systematische Ausbeutungspolitik vor. Doch um sämtliche Ursachen des amerikanischen Ungleichgewichts in der Handelsbilanz angehen zu können, müsste auch in der eigenen Volkswirtschaft nach Kummerausgleichsposten gesucht werden. Sonst stellt sich die Frage, wer … [Weiterlesen...]

Online-Kredite – Zukunftstrend?

Kredite sind ein beliebtes Mittel, sich finanzielle Unterstützung zu holen, um sich gewisse Dinge erst einmal leisten zu können. Laut einer Studie liegt die durchschnittliche Kreditaufnahme in Nordrhein-Westfalen bei ca. 12.000 Euro. Damit befindet sich das Bundesland im oberen Mittelfeld der deutschen Bundesländer. 34 Prozent der Befragten geben an, das Geld für einen Gebrauchtwagen zu benötigen, 17 Prozent wollen alte Verbindlichkeiten ablösen. … [Weiterlesen...]

Der Kiepenkerl bloggt: Draghis Null-Zinspolitik

Am 28. September 2016 sprach Prof. Dr. Mario Draghi vor Abgeordneten des Deutschen Bundestages. In der Märchenstunde bezeichnete er seine Null-Zinspolitik der EZB als alternativlos. Die Folgen müssten die Sparer, Rentenfonds, Versicherungen und Banken aushalten. Für die Zuhörer wurde deutlich, dass Draghi mit seinem Latein am Ende ist, denn die Zinsen haben inzwischen ihre Wirkung als volkswirtschaftliches Steuerungsinstrument eingebüßt. Außer … [Weiterlesen...]