Geschenk für das Archäologische Museum

Geschenk für das Archäologische Museum: Privater Sammler übereignet der Universität Münster 116 antike Tongefäße. Alles begann mit einer Scherbe, die Dr. Dietmar Jordan 1972 im Italien-Urlaub einem Trödler abkaufte. Der Flohmarktfund erwies sich tatsächlich als antik, sodass der Zahnmediziner begann, sich für alte Fundstücke zu interessieren und eine bedeutende private Vasensammlung aufzubauen. Viele Exemplare daraus waren bereits in … [Weiterlesen...]

Teilchenbeschleuniger mit Detektor als Lego-Modell

Teilchenbeschleuniger mit Detektor als Lego-Modell gebaut: Physiker der WWU und der Universität Frankfurt begleiten Schüler in einem Workshop beim Modellbau des ALICE-Detektors im Teilchenbeschleuniger. Das deutsche Netzwerk der ALICE-Kollaboration am CERN (Europäischen Organisation für Kernforschung) lädt Jugendliche ab 16 Jahren und Studierende der ersten Semester ein, den Teilchendetektor ALICE mit Lego nachzubauen. Physikerinnen und … [Weiterlesen...]

MERTIS: Münster, Mond, Merkur

Münster auf dem Weg zum Mond: In den frühen Morgenstunden des Karfreitags wird die ESA-Raumsonde „BepiColombo“ mit dem Infrarot-Spektrometer "MERTIS" (Mercury Radiometer and Thermal Infrared Spectrometer) mit mehr als 30 Kilometern pro Sekunde auf die Erde zufliegen. Um 6:25 Uhr Mitteleuropäischer Sommerzeit passiert sie, von der Tagseite kommend, über dem Südatlantik in 12.677 Kilometern Höhe den Punkt der größten Annäherung und fliegt dadurch … [Weiterlesen...]

Universität Münster übernimmt Islam-Archiv

Münster - Der Vertrag ist unterschrieben - das Zentrum für Islamische Theologie (ZIT) der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) hat das "Islam-Archiv Deutschland" offiziell übernommen. Der Bestand des 1927 in Berlin gegründeten Archivs gilt als die bedeutendste Sammlung und Dokumentation des muslimischen Gemeindelebens in Deutschland. Den Vertrag zur Übernahme des Archivs unterzeichneten WWU-Rektor Prof. Dr. Johannes Wessels und die … [Weiterlesen...]

Fünf Jahre Batterieforschung in Münster

Westfalen – Das Batterieforschungszentrum MEET an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster hat am 1. September seinen fünften. Geburtstag gefeiert. Unter den fast 100 Gratulanten, die zur „Geburtstagsfeier“ nach Münster kamen, war auch Svenja Schulze, Ministerin für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen. „Die Energiewende ist politisch beschlossen. Vor diesem Hintergrund ist es umso wichtiger, an Alternativen … [Weiterlesen...]

Kakteen und Co. zurück im Botanischen Garten

Westfalen – Nach einer rund zweijährigen Bauphase wurde heute, am 15. April, das Sukkulentenhaus im Botanischen Garten der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster wiedereröffnet. Die Umbaukosten beliefen sich auf knapp 100.000 Euro, von denen rund die Hälfte mittels Spenden finanziert wurde. Den Rest finanzierte die Universität. Die Renovierungsarbeiten betrafen vor allem das marode und undichte Dach des unter Denkmalschutz stehenden … [Weiterlesen...]