Brisante Frage an die Ethik: Borchert Theater

Brisante Frage an die Ethik: Ist es Ausdruck der Freiheit, dass wir unserem Leben selbst ein Ende setzen und uns dazu der Hilfe eines Arztes bedienen dürfen? Juristisch ist die Frage abschließend geklärt. Im Februar dieses Jahres hat das Bundesverfassungsgericht den Paragraphen 217 des Strafgesetzbuches als verfassungswidrig erklärt. Seither ist ärztliche Beihilfe zum Suizid zulässig. Aber in der Selbsttötung und der Sterbehilfe selbst … [Weiterlesen...]

Claus Peymann liest

Claus Peymann liest im Borchert Theater Münster: Er ist der große Mann des deutschsprachigen Theaters. Eine lebende Legende. Sein Einfluss auf das zeitgenössische, politische Theater ist kaum zu überschätzen. Mit 83 Jahren steht er ganz offensichtlich immer noch gerne auf der Bühne. Er genießt es im Rampenlicht zu stehen, hofiert und beklatscht zu werden. Am 1. Oktober war Peymann in Münster und hat im Wolfgang Borchert Theater vor … [Weiterlesen...]

Verdi in Münster – Aufräumen lohnt sich

Verdi in Münster. Bei Aufräumarbeiten des Archivs machte ein Auszubildender des Wolfgang Borchert Theaters am Dienstagvormittag einen beeindruckenden Fund von historischem Wert. Gut versteckt zwischen zahlreichen für die abgespielte Vorstellung „Ghetto“  präparierten Büchern tauchte ein Klavierauszug von Guiseppe Verdis „Messa da Requiem“ in einer seltenen Originalausgabe des Pariser Verlegers Léon Escudier aus dem Jahre 1874 auf. Die auf Gesang … [Weiterlesen...]

„Momentum“: Borchert Theater feiert Premiere

„Momentum“ feiert in Münster Premiere. Das Wolfgang Borchert Theater ist zurück. Gottseidank! Nach der wegen Corona verordneten fast dreimonatigen Zwangspause gab es jetzt mit „Momentum“ die langersehnte Premiere eines neuen Stückes – unter Auflagen selbstverständlich. Das aber tat dem Theatererlebnis kaum einen Abbruch. Die Premiere von „Momentum“ musste auf mehrere Abende aufgeteilt werden. An die neuen Abläufe und Reglements werden wir … [Weiterlesen...]

Das Bild des hässlichen Opportunisten

Münster - Das Bild des hässlichen Opportunisten zeichnet ein Bühnenklassiker im Wolfgang Borchert Theater gar nicht klassisch und schon gar nicht altbacken: „Der Untertan“ nach dem Roman von Heinrich Mann. Chefdramaturgin Tanja Weidner zieht alle Register und beeindruckt durch eine artifizielle, abstrakte und höchst intellektuelle Inszenierung. Viel gewagt – alles gewonnen. Das Wolfgang Borchert Theater hat „Der Untertan“ nach dem … [Weiterlesen...]

Schlag auf Schlag

Münster - Es wirkt wie der Schmetterball eines Roger Federer: Punktgenau, blitzschnell und mitunter schmerzhaft hart wird unser Zeitgeist attackiert. „Extrawurst“ von Dietmar Jacobs und Moritz Netenjakob ist eine brillante, gescheite Satire in zwei Akten, die mit wohlgesetzten Pointen unsere aktuelle Streitkultur, die Respektlosigkeit und Intoleranz gegenüber Migranten, Homosexuellen, Veganern und anderen aufs Korn nimmt. Es ist ein großer … [Weiterlesen...]

WBT Münster: Tolle Theaterbilanz

Münster - Mit tollen Stücken und großartigen Schauspielern hat sich das Wolfgang Borchert Theater (WBT) in die Herzen der Zuschauer gespielt.  Kurz bevor man sich in die Sommerpause verabschiedet, legt das Wolfgang Borchert Theater seine Saisonbilanz vor und kann sich freuen. Intendant Meinhard Zanger blickt auf die erfolgreichste Saison aller Zeiten zurück. Da kann man nur noch gratulieren. Wir freuen uns schon auf die kommende … [Weiterlesen...]

Meinhard Zanger als kultureller Botschafter

Münster - Nachdem Intendant Meinhard Zanger am 18. Juni durch die Gala zum 30-jährigen Jubiläum der Städtepartnerschaft Münster-Rjasan führte, die im Wolfgang Borchert Theater stattfand, ist er nun als kultureller Botschafter unterwegs. Zanger hält am Mittwoch, 26. Juni, bei der 15. Deutsch-Russischen Städtepartnerkonferenz in Düren einen Vortrag zum Thema „Theaterarbeit über Grenzen“. Er stellt die erfolgreiche Zusammenarbeit des Wolfgang … [Weiterlesen...]

Das Philosophische Café feiert Geburtstag

Münster - Seit fünf Jahren kommen alle zwei Monate Menschen im Wolfgang Borchert Theater zusammen, die gemeinsam philosophieren. Das Philosophische Café ist schon längst kein Geheimtipp mehr, ist das Foyer des Theater doch regelmäßig voll. An diesem Sonntag, 2. Juni, dreht sich alles um die "Philosophie des Verzeihens". Prof. Dr. Christa Runtenberg hat dazu die Osnabrücker Philosophie-Professorin Susanne Boshammer eingeladen. Das … [Weiterlesen...]

Borchert Theater: Kwant gegen Kant

Die Zukunft hat längst begonnen: Alexa, Siri und Cortana lesen uns unsere Wünsche von den Lippen ab, kaum haben wir den Mund aufgemacht. Die Sprachassistenten sind Spielzeug, Erfüllungsgehilfe und Aufzeichnungsgerät in einem. Alles, was wir äußern wird gnadenlos gespeichert, Fragen werden unmittelbar beantwortet und Aufträge prompt erledigt. Im Hintergrund wird alles festgehalten und verarbeitet. Die Sprachassistenten sind Teil der großen … [Weiterlesen...]