„Woyzeck“ als bittere Tragödie im Borchert Theater

„Woyzeck“ als bittere Tragödie: Im Wolfgang Borchert Theater ging am vergangenen Donnerstag die Premiere von Büchners Schauspiel „Woyzeck“ über die Bühne. Tanja Weidner hat den Klassiker als schrilles, existenzialistisches Lehrstück inszeniert: Teilweise ohrenbetäubend laut, grell-bunt und brutal wie ein Fausthieb mitten ins Gesicht. Auf die Frage „Was ist der Mensch“, die wie ein Damoklesschwert über der Bühne schwebt, kann es mit Büchner nur … [Weiterlesen...]

„Der Sandmann“: Ein Alptraum am Borchert Theater

Mit der Premiere von „Der Sandmann“ startet das Wolfgang Borchert Theater in Münster grandios in die neue Spielzeit. Was die neapolitanische Autorin und Regisseurin Luisa Guarro gemeinsam mit dem Licht-Designer Paco Summonte und den wundervoll agierenden Schauspielern des Ensembles auf die Bühne gebracht hat, ist im doppelten Sinne der schiere Wahnsinn. „Der Sandmann“ ist, Luisa Guarro sei Dank, ein fantastischer Bilderreigen, der zwischen … [Weiterlesen...]

„Frauensache“ spitzt aktuelle Fragen zu

„Frauensache“ spitzt aktuelle gesellschaftliche Fragen zu: In dem neuen Stück des Autorenduos Lutz Hübner & Sarah Nemitz geht es um Schwangerschaftsabbruch und den Rechtsruck in der Gesellschaft. Das Stück, eine Auftragsarbeit für das Staatstheater Karlsruhe aus dem Jahr 2019, feierte gerade am Wolfgang Borchert Theater in Münster seine Premiere. Wieder einmal positioniert sich das WBT als ein engagiertes politisches Theater. Dieses Mal … [Weiterlesen...]

Neuer Spielplan im Borchert Theater vorgestellt

Neuer Spielplan im Wolfgang Borchert Theater für 2021/22 vorgestellt: Es gibt fünf Neuinszenierungen und ein Open Air-Spektakel. Das Programm weckt schon heute große Erwartungen - vor allem auf das Open-Air-Spektakel auf der Bühne im Hafenbecken freuen wir uns schon jetzt. Die wichtigste Botschaft vorneweg: Das Wolfgang Borchert Theater spielt wieder und kommt schon bald wieder einem fast normalen Spielbetrieb nahe. Noch nicht vor … [Weiterlesen...]

Kammerspiel im Wolfgang Borchert Theater

Kammerspiel im Wolfgang Borchert Theater: Das Münsteraner Borchert Theater kann nach den neuerlichen Lockerungen in der Domstadt – mit der niedrigsten Inzidenz des Landes – endlich seine zweite Premiere feiern. Einmal mehr gibt es im WBT einen großartigen Abend! Ursprünglich sollte die Premiere bereits im vergangenen November über die Bühne gehen. In „Heilig Abend“, dem Zwei-Personen-Stück von Daniel Kehlmann geht es um einen raffiniert … [Weiterlesen...]

Großartiger Neustart – das WBT spielt wieder

Großartiger Neustart – das WBT spielt wieder: Verwundert reiben die Zuschauer sich die Augen. Endlich geht Theater wieder. Vielen erscheint es wie das überraschende Ende eines bösen Traums. Das Wolfgang Borchert Theater in Münster startet dank des hiesigen Modellprojektes mit „Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran“ von Éric-Emmanuel Schmitt aus dem Lockdown. Die stark gefallenen Infektionszahlen in Münster machen es nach der … [Weiterlesen...]

Aus dem Lockdown zurück – Erste Premiere

Aus dem Lockdown zurück - Erste Premiere: Am Donnerstag, 20. Mai öffnet das Wolfgang Borchert Theater seine Türen nach der sechsmonatigen pandemiebedingten Schließung. Mit einem Knall meldet sich das WBT nach sechseinhalb Monaten Schließung mit der Premiere von Éric-Emmanuel Schmitts "Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran" in der Inszenierung von Tanja Weidner aus dem Lockdown zurück. Die Öffnung findet im Rahmen der Münsteraner … [Weiterlesen...]

Brisante Frage an die Ethik: Borchert Theater

Brisante Frage an die Ethik: Ist es Ausdruck der Freiheit, dass wir unserem Leben selbst ein Ende setzen und uns dazu der Hilfe eines Arztes bedienen dürfen? Juristisch ist die Frage abschließend geklärt. Im Februar dieses Jahres hat das Bundesverfassungsgericht den Paragraphen 217 des Strafgesetzbuches als verfassungswidrig erklärt. Seither ist ärztliche Beihilfe zum Suizid zulässig. Aber in der Selbsttötung und der Sterbehilfe selbst … [Weiterlesen...]

Claus Peymann liest

Claus Peymann liest im Borchert Theater Münster: Er ist der große Mann des deutschsprachigen Theaters. Eine lebende Legende. Sein Einfluss auf das zeitgenössische, politische Theater ist kaum zu überschätzen. Mit 83 Jahren steht er ganz offensichtlich immer noch gerne auf der Bühne. Er genießt es im Rampenlicht zu stehen, hofiert und beklatscht zu werden. Am 1. Oktober war Peymann in Münster und hat im Wolfgang Borchert Theater vor … [Weiterlesen...]

Verdi in Münster – Aufräumen lohnt sich

Verdi in Münster. Bei Aufräumarbeiten des Archivs machte ein Auszubildender des Wolfgang Borchert Theaters am Dienstagvormittag einen beeindruckenden Fund von historischem Wert. Gut versteckt zwischen zahlreichen für die abgespielte Vorstellung „Ghetto“  präparierten Büchern tauchte ein Klavierauszug von Guiseppe Verdis „Messa da Requiem“ in einer seltenen Originalausgabe des Pariser Verlegers Léon Escudier aus dem Jahre 1874 auf. Die auf Gesang … [Weiterlesen...]