Hagen eine spannende archäologische Fundlandschaft

Hagen - Funde aus drei Epochen entdeckt - so lauten die aktuellen archäologischen Neuigkeiten im Hagener Osten. Bei der Überprüfung eines Neubauareals am Südrand von Hagen-Haßley legten Archäologinnen und Archäologen des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) in Kooperation mit der Hagener Stadtarchäologie im November bei Probegrabungen erste Siedlungsspuren und ein Brandgrab frei. Jetzt wurden weitere Brandgräber, Überreste einer … [Read more...]

Harsewinkel: Spuren mittelalterlicher Siedlung

Im münsterländischen Harsewinkel untersuchen Archäologen unter Fachaufsicht des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) auf einer Fläche von etwa 2.000 Quadratmetern Überreste einer untergegangenen Siedlung aus dem Mittelalter. Dem Baugrund des Neubaugebiets an der Oesterweger Straße konnten bereits rund 400 archäologische Befunde entlockt werden. Diese geben Einblick in die bisher unbekannte, im Mittelalter bereits wieder aufgegebenen … [Read more...]

Archäologen entdecken mittelalterlichen Hof

Werne. Archäologen haben in Zusammenarbeit mit dem Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) bei Grabungsarbeiten auf einer Fläche von 1.400 Quadratmetern während des Baus an einer Gastrasse bei Werne-Stockum (Kreis Unna) eine mittelalterliche Hofstelle entdeckt. Dunkle Verfärbungen im Boden, verfüllte Gruben und ehemalige Pfostenlöcher einer Hofstelle sowie Schmuck, Schlacke und Keramikscherben vermitteln einen Eindruck vom Leben der Menschen, … [Read more...]

Auf Spuren der Glasmachertradition

Auf Spuren der Glasmacher in Bad Driburg: Im Vorfeld einer Neubebauung graben aktuell Archäologen des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) an der Brakeler Straße/Hufelandstraße in Bad Driburg. Dort untersuchen sie auf einer Fläche von 680 Quadratmetern die Überreste einer industriellen Glashütte, die mit ihrem Ursprung bis in das 19. Jahrhundert zurückreicht und einen wichtigen Bestandteil Driburger Industriekultur … [Read more...]

Funde aus Westfalen zur Archäologie-Ausstellung

Münster - Über 1.000 herausragende archäologische Funde aus ganz Deutschland sind ab dem kommenden Herbst im Berliner Martin-Gropius-Bau zu sehen. Das Museum für Vor- und Frühgeschichte Berlin und der Verband der Landesarchäologen in der Bundesrepublik Deutschland zeigen die Sonderausstellung "Bewegte Zeiten" über Archäologie in Deutschland vom 21. September 2018 bis zum 6. Januar 2019. Die Ausstellung ist Teil des Europäischen Kulturerbejahres … [Read more...]

Unerwarteter Fund in Herford

Herford - In der Herforder Brüderstraße entdeckten Archäologen des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) die Reste einer Klosterkirche aus der Zeit um 1300. Zwar war die Lage der Kirche des ehemaligen Augustiner-Eremiten-Klosters aus historischen Plänen bekannt, doch ging man bisher davon aus, dass Baumaßnahmen der vergangenen Jahrzehnte alle Fundamente beseitigt hätten. Deshalb war es eine Überraschung für die LWL-Archäologen, als sie in … [Read more...]

„Münster-Mumie“ erstmals öffentlich zu sehen

Münster - Viele Jahre lagerte sie hinter verschlossenen Türen, nun kommt sie ans Licht: Mit der Ausstellung "Tod und Ewigkeit" präsentieren das Archäologische Museum der Westfälischen Wilhelms Universität Münster (WWU) und der Exzellenzcluster "Religion und Politik" der WWU ab 19. November erstmals öffentlich die umfassend restaurierte "Münster-Mumie". "Es handelt sich um einen altägyptischen Holzsarg mit einer Mumie, die das Archäologische … [Read more...]

Sonderausstellung in Paderborn verlängert

Westfalen - Den Paderbornern "stinkt" es ganz und gar nicht, im Schlamm der Geschichte zu versinken. Ganz im Gegenteil: Die Foyerausstellung im Museum in der Kaiserpfalz begeistert derart, dass sie jetzt verlängert wird. Noch bis zum 15. März können sich alle Interessierten auf Spurensuche nach den Ursprüngen des Paderborner Marktplatzes als Herzstück der Stadt machen. In den Vitrinen im Foyer zeigen die Fundstücke - vom kleinen Ausschnitt … [Read more...]

Paderborn: Blick auf drei Jahrtausende

Westfalen - Gleich mehrere Jahrtausende zurück reicht der Einblick, den der Paderborner Boden aktuell gewährt. In den Tiefen eines Grundstücks in der Kleppergasse erleben die Archäologen des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) gerade eine regelrechte Zeitreise zurück in die Zeit vor über 2.000 Jahren. Schon vor Christi Geburt hinterließen die ersten Paderborner hier ihre Siedlungsspuren. Die jüngsten Zeugnisse stammen aus dem … [Read more...]

Fotos inspirieren zu Geschichten

Westfalen - Die Ausstelungshalle Hawerkamp präsentiert vom 31. Oktober bis zum 23. November die Ausstellung "Archäologie" mit Arbeiten des Fotografen Thomas Kalak. „Die Schlagzeile der Bild-Zeitung thematisiert die Euro-Krise, scheinbar verloren in der Landschaft ist eine mobile Toilette abgestellt und eine Playmobil-Figur, bewaffnet mit Speer und Schild, steht auf einem Schreibtisch.“ So beschreibt Rasmus Kleine (Leiter des Kallmann-Museums … [Read more...]