Münster zeigt “Unterwerfung”

Münster - Der Stoff ist hochpolitisch, die Zukunftsvision ist brisant. Die 2015 veröffentlichte satirische Dystopie "Unterwerfung" von Michel Houellebecq hat viele Diskussionen ausgelöst. „Die Unterwerfung“ handelt vom Zusammenprall der Kulturen und stellt Fragen zum Verhältnis von Orient und Okzident, von Judentum, Islam und Christentum. Die Reaktionen reichten von Begeisterung bis zur totalen Ablehnung. Die Auseinandersetzungen mit dem Roman … [Weiterlesen...]

Ruhrtriennale: Die Fremden verstehen

„Marl - Der Spielort ist von beeindruckender Monstrosität, unwirtlich, intensiv und trist zugleich. Eine gigantische Projektionsfläche für Träume, Visionen und aktuelle Befürchtungen. „Die Fremden“, die neue Musiktheaterproduktion des Festivalintendanten Johan Simons, geht in diesem  Industriedenkmal der ausgehenden Kohle- und Stahlzeit im Ruhrgebiet über die Bühne. Ein einzelner Mensch fühlt sich darin winzig klein und hilflos, die Gruppe von … [Weiterlesen...]

Geschichte des Potts unter dem Hammer

Westfalen - Eingefleischte Wagnerianer reiben sich verwundert die Augen oder rühren irritiert in ihren Ohrmuscheln. Statt eines weihevollen und aufwühlenden Bühnenfestspiels wird „Das Rheingold”, das Vorspiel zum dreiteiligen „Ring des Nibelungen“, bei der Ruhrtriennale 2015 einmal auf links gezogen. Das hatten in Bayreuth schon einige versucht. Freilich mit nur mäßigem Erfolg. In Bochum ist das Kunststück gelungen! Regisseur Johan Simons … [Weiterlesen...]

Ruhrtriennale: Auf dem Abstellgleis

Westfalen - Sinnfälliger kann eine Theaterbühne kaum sein. Die Ruhrtriennale eröffnete in Dinslaken ihren diesjährigen Festpielreigen in der ehemaligen Kohlenmischhalle der Zeche Lohberg – eine monströse Industriekathedrale von 210 Metern Länge, 65 Metern Breite und 35 Meter Höhe. Die beängstigend große Halle bildet einen Korpus, der von Ferne aussieht wie ein kieloben liegender gestrandeter Ozeanriese. Zurückgeblieben vom einstigen Ort … [Weiterlesen...]

Ruhrtriennale präsentiert Programm 2015

Westfalen - Im ersten Jahr unter der künstlerischen Leitung des Theatermachers Johan Simons bringt die Ruhrtriennale vom 14. August bis 26. September 2015 zahlreiche internationale KünstlerInnen in die Metropole Ruhr. Rund 40 Produktionen, davon 33 Eigen- und Koproduktionen, 17 Weltpremieren, Neuproduktionen, Deutschlandpremieren und Installationen sowie viele Konzerte verwandeln die einzigartigen Industriehallen der Region in außergewöhnliche … [Weiterlesen...]