„Der Krieg ist nix als die Geschäfte“

Münster - Sie ist das geborene Muttertier. Auf ihre drei Kinder, Eilif, Schweizerkas und die stumme Kattrin lässt sie nichts kommen. Für sie tut sie alles, bleibt dem Krieg auf den Fersen, um nahe der Front ihren Schnitt machen zu können. Allerdings versinkt sie auch nicht in Trauer oder Depression, wenn ihr eines ihrer Kinder nach dem anderen entrissen wird. Der Krieg fordert halt seinen Tribut. Daran kann man nichts ändern. Sie ist und bleibt … [Weiterlesen...]

“Die Schroffensteins” im Auswärtigen Amt

Münster - Großer Bahnhof und große Ehre zugleich in Berlin: Die deutsch-russische Koproduktion "Die Schroffensteins – eine Familienschlacht" (Сердца и Ножи) wurde am Freitag, 14. September 2018, für besonders innovative künstlerische Leistungen ausgezeichnet. Im Zentrum der feierlichen Preisverleihung standen Außenminister Sergej Lawrow, der Direktor des Drama-Theaters Rjasan Semen Grechko, der WBT-Intendant Meinhard Zanger und Außenminister … [Weiterlesen...]

“Der Sturm” feiert eine spektakuläre Premiere

Münster - Wie bestellt: Auf die Minute genau öffneten sich am vergangenen Samstag die Schleusen des Himmels - stürmische Zeiten also an Münsters Hafen. Als sei dies Teil der Inszenierung begann die Premiere von "Der Sturm"  mit einem überraschenden Regenschauer. Das Publikum des Wolfgang Borchert Theaters nahm es gelassen bis belustigt, verstand es als eine Art Taufe. Die Wasserspiele auf der schwimmenden Bühne, die in der ersten Szene mit … [Weiterlesen...]

Shakespeare auf schwankenden Planken

Münster - Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Im Stadthafen von Münster herrscht seit Wochen schon geschäftiges Treiben. Das Wolfgang-Borchert-Theater inzeniert Shakespeares „Sturm“ als sommerliches Open-Air-Spektakel. Die Bühne schwimmt im Hafenbecken. Auf der Rückseite des Flechtheim-Speichers ist eine große Zuschauertribüne mit Blick aufs Wasser aufgebaut. Die geschäftige Hafenmeile kommt schließlich als Hintergrund noch … [Weiterlesen...]

WBT für den Monica-Bleibtreu-Preis nominiert

Münster - Das Wolfgang Borchert Theater ist zum siebten Mal zu den Hamburger Privattheatertagen eingeladen. "Ghetto", das Schauspiel mit Musik von Joshua Sobol, wird das diesjährige Festival am 19. Juni im Altonaer Theater eröffnen. Über 80 Theater haben sich mit bis zu drei Produktionen beworben. Die zwölf nominierten Stücke werden vom 19. Juni bis 1. Juli 2018 an verschiedenen Theatern in Hamburg gezeigt und von einer Fachjury bewertet, … [Weiterlesen...]

Münster: Borchert Theater feiert Geburtstag

Münster - Am 29. Dezember 1956, vor 60 Jahren, öffnete sich der Vorhang für die erste Vorstellung des heutigen Wolfgang Borchert Theaters. Damals gegründet als "Theater im kleinen Raum" mit nur 40 Sitzplätzen bot es einen Gegenpol zu den Stadt- und Staatstheatern, denen ihre nationalsozialistische Vergangenheit nachhing. Heute ist es ein Berufstheater mit vielfältigem Repertoire und festem Ensemble, das durch Gäste ergänzt wird. In den 60 … [Weiterlesen...]

Münster: Über die Würde des Menschen

Münster - Der Text ist der eigentliche Star. Er ist als ein Lehrstück angelegt. Der Plot ist vor allem mit didaktischem Geschick entwickelt. Man kann sich vorstellen, dass demnächst ganze Schulklassen anrücken, um anschließend heftig über das Gesetz und die Würde des Menschen zu diskutieren. Vor den Augen der Zuschauer verwandelt sich die Bühne des Theaters in einen Gerichtssaal. Im Wolfgang Borchert Theater wird das Stück „Terror“ … [Weiterlesen...]

Borchert Theater Münster: Aus der Zeit gefallen

Münster - Meinhard Zanger hat einen guten Riecher: Als Intendant des Wolfgang Borchert Theaters in Münster hat er einmal mehr ein Stück des französischen Erfolgsautors Éric-Emmanuel Schmitt ausgewählt, um es auf die Bühne zu bringen. Es ist bereits die siebte Premiere eines Stücks von Éric-Emmanuel Schmitt im Borchert Theater. Und wieder ist es ein Glücksgriff. Als deutsche Erstaufführung gibt das Borchert Theater die Komödie "Zurück auf … [Weiterlesen...]

Machtmißbrauch und Willkür der Justiz

Westfalen -  Am Donnerstag, 26. März um 20 Uhr bringt das Wolfgang Borchert Theater das Lustspiel Der zerbrochne Krug von Heinrich von Kleist mit Intendant Meinhard Zanger in der Rolle des Dorfrichters Adam auf die Bühne. Ein zerbrochener Krug sorgt in Huisum für Aufruhr. Marthe Rull hält Ruprecht, den Verlobten ihrer Tochter für den Täter. Als jedoch ausgerechnet Dorfrichter Adam merkwürdig lädiert vor Gericht erscheint, nährt sich der … [Weiterlesen...]