Siegen: “Die andere Hälfte” im Museum zu sehen

Siegen - Das Museum für Gegenwartskunst in Siegen zeigt unter dem Titel "Die andere Hälfte" die Ergänzungen der eigenen Sammlung. Mit Hilfe von Förderern und Partnern konnten seit Eröffnung des Museums Arbeiten aus den Bereichen Installationskunst, Fotografie und Video erworben werden. Erstmals ist der gesamte Bestand in einer großen Präsentation zu sehen. Am Anfang standen die eindrücklichen Schwarz-Weiß-Fotografien von Bernd und Hilla … [Weiterlesen...]

Siegen: Sammlung versteigert zugunsten des MGK

Siegen - Die Siegener Unternehmerin und Mäzenin Barbara Lambrecht-Schadeberg sichert mit dem Verkauf ihrer Kunstsammlung die Zukunft der Sammlung der Rubenspreisträger im Museum für Gegenwartskunst (MGK) Siegen. Zur privaten Sammlung Lambrecht zählen Schlüsselwerke des Impressionismus von Berthe Morisot, Claude Monet, Kees van Dongen und Raoul Dufy. Die Arbeiten werden vom 28. Februar bis 10. März im Londoner Aktionshaus Christie's zu … [Weiterlesen...]

Siegen: Frühjahrsprogramm für „worldmusic“

Siegen - Auch im Jahr 2016 beteiligt sich KulturSiegen gemeinsam mit weiteren 20 Städten an dem erfolgreichen Netzwerk „Klangkosmos NRW“. Durch diese Kooperation gelingt es seit vielen Jahren, Konzerte mit hochkarätigen Musikensembles aus vier Kontinenten für die jeweils einen Monat dauernde Tournee durch NRW zu gewinnen und zu finanzieren. Eröffnet wird das neue Frühjahrsprogramm am Samstag, 6. Februar 2016, um 18 Uhr im Lesecafé des … [Weiterlesen...]

Ausstellung in Siegen: Wie Raum wird

Westfalen - Vom  21. Juni bis 18. Oktober zeigt das Museum für Gegenwartskunst in Siegen die Ausstellung "Wie Raum wird". Die isländische Künstlerin und Kuratorin Ingibjörg Jónsdóttir hat für die Ausstellung Werke von sieben Künstlerinnen und Künstlern mit einem eigenen Werk zusammen gebracht. Der gemeinsame Nenner könnte die assoziative metaphorische Nähe zu naturwissenschaftlichen und natürlichen Mustern, zur Verbindung von … [Weiterlesen...]

Siegen: Was Modelle können

Westfalen - Das Museum für Gegenwartskunst in Siegen zeigt vom 29. Juni bis zum 12. Oktober unter dem Titel "Was Modelle können" eine kleine Geschichte des Architekturmodells in der zeitgenössischen Kunst. Das dreidimensionale Architekturmodell -- im verkleinerten Maßstab -- war und ist im Feld der Architektur und Stadtplanung ein Hilfsmittel in der Kommunikation von geplanter oder realisierter Architektur. Das Modell kann effizient … [Weiterlesen...]

Mekka der aktuellen Kunst

Westfalen - Für Siegen ist es ein Glücksfall, denn das junge Museum besitzt eine außerordentlicher Strahlkraft: Das Museum für Gegenwartskunst spielt seit seiner Gründung im Jahr 2001 in der ersten Liga der Museen von Nordrhein-Westfalen mit. Ausschlaggebend dafür: das klare Bekenntnis zur Kunst der Gegenwart sowie der eindrucksvolle Bau, der so geschickt wie auffallend Altes mit Neuem verbindet. Das Museum widmet sich einflussreichen … [Weiterlesen...]

Radikale künstlerische Position

Westfalen - Die 1931 in London geborene Künstlerin Bridget Riley gehört zu den herausragenden Malerinnen unserer Zeit. Am 1. Juli 2012 wird sie für ihr Lebenswerk mit dem 12. Rubenspreis der Stadt Siegen ausgezeichnet. Der Preis wird alle fünf Jahre an einen lebenden europäischen Maler als Anerkennung für sein Lebenswerk verliehen. Im Museum für Gegenwartskunst wird Bridget Riley aus diesem Anlass mit einer Ausstellung gewürdigt. Die von … [Weiterlesen...]