Jeder Dritte legt nichts fürs Alter zurück

Westfalen - Nur noch 68 Prozent der Menschen in Westfalen-Lippe legen Geld für die Altersvorsorge zurück. Das sind neun Prozentpunkte weniger als im Vorjahr (77 Prozent). Zu diesem Ergebnis kommt das Vermögensbarometer 2014, das der Sparkassenverband Westfalen-Lippe anlässlich des Weltspartags in Auftrag gegeben hat. 31 Prozent der Menschen sorgen überhaupt nicht für das Alter vor – die Hälfte davon fühlt sich schlicht nicht in der Lage, … [Weiterlesen...]

Gold: Sichere Geldanlage in schweren Zeiten

Westfalen – Aktuell liest man in den Zeitungen Schreckensmeldungen, denen zufolge der Ifo-Index zum sechsten Mal in Folge nachgab und von 104,7 auf 103,2 Punkte fiel. Er befindet sich somit laut Institut für Wirtschaftsforschung (Ifo) auf dem tiefsten Stand seit Dezember 2012 und erlebte einen deutlicheren Abschwung, als die Experten erwartet hatten. Dies macht sich auch in den Städten Westfalens bemerkbar. So legt der Aufschwung in Münster … [Weiterlesen...]