Nachtsichtgeräte hellen die Dunkelheit auf

Ein Nachtsichtgeräte hellen die Dunkelheit auf: Was man bei dem Kauf von einem Nachtsichtgerät beachten sollte. Wir geben wichtige Tipps und zeigen Hintergründe auf. Um in der Dunkelheit der Nacht etwas zu sehen, benötigt man ein Nachtsichtgerät. Diese Geräte sind nicht bloße eine Spielerei, sondern Leisten neben dem Militär und der Polizei unter anderem auch Mitarbeitern im Sicherheitsdienst oder Jägern treue Dienste. Zudem können … [Weiterlesen...]

Kriminalität in NRW: Mehr Morde, weniger Einbrüche

Weniger Straftaten in NRW: Kriminalität ist zwischen Eifel und Eggegebirge laut den aktuellsten Daten von 2018 zahlenmäßig im Rückgang. Allerdings wird die Statistik der Polizei in NRW von einer Zahl gewaltig getrübt - die Anzahl der verübten Morde ist nämlich stark angestiegen. Hier wurden 2018 ganze 140 Menschen ermordet. In Nordrhein-Westfalen hat die Kriminalität seit 30 Jahren fast ihren niedrigsten Stand erreicht. Es wurden im letzten … [Weiterlesen...]

Ruhr-Uni Bochum bildet Kriminalisten aus

Bochum - Die Ruhr-Universität Bochum bildet wieder Kriminalisten aus. Damit gibt es erstmals seit über 20 Jahren in Deutschland wieder die Möglichkeit, kriminalistische Inhalte an einer Universität zu studieren. Zuletzt hatte die Humboldt-Universität Berlin Anfang der 1990er-Jahre den Kriminalistik-Studiengang eingestellt. In einer Pilotphase sind seit Januar 2016 die ersten 20 Studierenden für den Schwerpunktbereich Kriminalistik in … [Weiterlesen...]

Polizei bremst Raser aus

Westfalen - Innenminister Ralf Jäger zog heute eine positive Zwischenbilanz des landesweiten 24-Stunden-Blitz-Marathons: "Die Autofahrer fahren heute verantwortungsbewusster und die allermeisten halten sich an die Regeln. Das bestätigte uns unsere Strategie: Mehr Kontrollen für mehr Verkehrssicherheit." Bei diesem 24-Stunden-Blitz-Marathon kontrollieren die Polizisten in Niedersachsen, den Niederlanden und NRW zum ersten Mal gleichzeitig und … [Weiterlesen...]

Rasern geht es an den Kragen

Westfalen - Mit einer breit angelegten Bürgeraktion startet die Polizei in NRW am 3. Juli ab 6.00 Uhr die zweite Runde des 24-Stunden-Blitz-Marathons. Die Polizei will mit den Bürgerinnen und Bürgern über das Thema intensiver ins Gespräch kommen und sie beteiligen. "Die Menschen erleben in ihrer direkten Umgebung, dass viele Autofahrer rücksichtslos fahren und das Leben anderer gefährden. Das macht sie wütend und besorgt", sagte … [Weiterlesen...]