Riesenammonit in Münster unter der Lupe

Das LWL-Museum für Naturkunde in Münster beherbergt den größten Ammoniten der Welt, "Parapuzosia seppenradensis". Seit 1895 ist das 1,74 Meter große und über drei Tonnen schwere Fossil im Museum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) zu sehen. Jetzt ist der Riesenammonit Gegenstand einer neuen wissenschaftlichen Studie. Dr. Christina Ifrim, Paläontologin und Leiterin des Jura-Museums Eichstätt, hat mit einem Forscher-Team der … [Weiterlesen...]

Kids Corner vom Naturkundemuseum

Münster - Mit Internet-Angeboten wie der "Kids Corner" will das LWL-Museum für Naturkunde in Münster trotz seiner geschlossenen Museums- und Planetariumstüren mit seinen Besuchern in Kontakt bleiben. Auf den Social-Media-Kanälen des Museums bei Facebook und Instagram (@lwlnaturkundemuseum) und der Naturkundemuseums-Website bekommen Interessierte in den kommenden Wochen aktuelle Informationen und Einblick hinter die Kulissen des … [Weiterlesen...]

Gegen Hitze und Schwitzen

Münster - Eiszeit gegen Hitze: Das Ferienangebot zum Thema Eiszeit im LWL-Museum für Naturkunde in Münster ist genau richtig gegen Hitze und Schwitzen im Sommer. Bei den rund zweistündigen Ferienangeboten "Willkommen im Eiszeitalter" und "Menschen im Eiszeitalter" können Kinder ab acht Jahren die Eiszeit erforschen und erfahren. Die beiden Feriennachmittage finden in der Museumswerkstatt und in der Ausstellung "Vom Kommen und Gehen" statt. … [Weiterlesen...]

Naturkundemuseum: Handgemalte Landschaften

Münster - Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) zeigt ab dem 30. Juni die neue Dauerausstellung "Vom Kommen und Gehen - Westfälische Artenvielfalt im Wandel" im LWL-Museum für Naturkunde in Münster. Ein besonderer Teil der Ausstellung sind die Schaukästen, in denen die Natur Westfalens gezeigt wird, die sogenannten Dioramen. Damit die Flora und Fauna in diesen Schaukästen voll zur Geltung kommen kann, fertigt Museumsmalerin Beatrix Clement … [Weiterlesen...]