Borchert Theater: Kwant gegen Kant

Die Zukunft hat längst begonnen: Alexa, Siri und Cortana lesen uns unsere Wünsche von den Lippen ab, kaum haben wir den Mund aufgemacht. Die Sprachassistenten sind Spielzeug, Erfüllungsgehilfe und Aufzeichnungsgerät in einem. Alles, was wir äußern wird gnadenlos gespeichert, Fragen werden unmittelbar beantwortet und Aufträge prompt erledigt. Im Hintergrund wird alles festgehalten und verarbeitet. Die Sprachassistenten sind Teil der großen … [Weiterlesen...]

Digitale Welten in analogen Zeiten

Münster -  Am 11. April feiert das Stück "Die Mitwisser" Premiere im Wolfgang Borchert Theater. Regisseurin Monika Hess-Zanger inszeniert die Idiotie von Philipp Löhle und zeigt die Absurditäten unserer digitalen Welt. Die anfängliche Begeisterung über den allzeitbereiten und allwissenden Herrn Kwant, wandelt sich schnell in die existenzielle Frage: Was macht der Mensch, wenn technische Helfer alles besser können? Theo Glass hat sich als … [Weiterlesen...]

Lehrstück mit düsteren Vorahnungen

Münster - Der aktuelle Zeitbezug ist unübersehbar: Es ist als habe Ödön von Horváth seinen Roman "Jugend ohne Gott" wie eine düstere Vorahnung des Hier und Jetzt geschrieben. Der Roman ist 1937 in einem Exil-Verlag in Amsterdam erschienen und machte seinen Autor beinahe über Nacht weltberühmt. Kurz darauf kam er tragischerweise bei einem Unfall in Paris ums Leben. Ödön von Horváth hatte in seinem dritten Roman das Aufkommen der … [Weiterlesen...]