Steinreiches Westfalen

Ungewöhnliche, steil aufragende Felsformationen haben es den Menschen von alters her angetan. Welche Orte eignen sich besser für geheimnisvolle Geschichten, für unheimliche Begegnungen, für sagenhafte Erscheinungen? Selbst Annette von Droste-Hülshoff war einigermaßen angetan, als sie durchs wildromantische Hönnetal wanderte. Ganz im Norden Westfalens, zwischen Ibbenbüren und Tecklenburg, liegen die Dörenther Klippen. Die frei … [Weiterlesen...]

Klettern mit den Bergfreunden Ibbenbüren

Westfalen - Der Teutoburger Wald ("Teuto") zählt mit maximal 450 Metern nicht gerade zu den höchsten Mittelgebirgszügen in Deutschland. Für Kletterer aus NRW und Niedersachsen ist er dennoch Anziehungspunkt und beliebtes Ziel ihrer Kletterunternehmungen. Vor allem der nördlichen Teil zwischen Bielefeld, Osnabrück und Ibbenbüren bietet einige schöne Kletterspots. Besonders spannend ist ein Ausflug zu den Dörenther Klippen, einem fast vier … [Weiterlesen...]