Ältestes römisches Marschlager in Haltern entdeckt

Haltern am See - Archäologinnen und Archäologen des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) haben ein 2.000 Jahre altes römisches Marschlager entdeckt. Schon lange wird das Areal rund um das bekannte römische Hauptlager in Haltern am See archäologisch erforscht. Die neusten Grabungen brachten das bisher älteste Marschlager für bis zu 20.000 Mann ans Licht. Das neu entdeckte Lager ist etwa 24 Hektar groß und erstreckt sich nördlich des … [Weiterlesen...]

Die letzten Stunden von Aliso

Haltern am See - Archäologiefans aufgepasst: Ab September 2021 präsentiert die „Archäologische Landesausstellung Nordrhein-Westfalen" bis Oktober 2022 neue Forschungsergebnisse zum Leben am und mit dem Niedergermanischen Limes. Unter dem Titel „Roms fließende Grenzen“ machen insgesamt sechs Museen an den fünf Ausstellungsstandorten Detmold, Xanten, Bonn, Haltern am See und Köln mit spektakulären Neufunden, Modellen und Aktionen den Alltag in der … [Weiterlesen...]