Maikäferflugbenzin: Likör, der Flügel verleiht

Print Friendly, PDF & Email

Bad Wünnenberg – Das Maikäferflugbenzin (oder auch Maikäfer-Flugbenzin) ist der aufsteigende Stern am Himmel der Wünnenberger Kräutermanufaktur. Hergestellt aus 16 heimischen Kräutern nach uraltem Benediktiner-Rezept, verleiht dieser Likör Ihnen sprichwörtlich Flügel! Hier zu bestellen im Westfalium-shop.

Maikäferflugbenzin

Das Maikäferflugbenzin der Wünnenberger Kräutermanufaktur ist eine beliebte Spirituose. Sie ist im Westfalium shop erhältlich – Foto Westfalium

Der Name des Kräuterlikörs aus Wünnenberg hat eine lange Geschichte und beruht auf einem Mythos, die sich nach dem Dreißigjährigen Krieg wie folgt zugetragen haben soll: Die jungen Männer der Region sorgten sich um die Mädels und potentiellen Ehefrauen, obwohl oder gerade weil diese so oft zu den Harlinghauser Mönchen zum Beichten gingen. Die Leiberger, Hegensdorfer und Wünnenberger Jungs rotteten sich zusammen und zogen in einer Mainacht klammheimlich, aber mit Knüppeln bewaffnet Richtung Alme. Dort lag das Kloster im Ort. Während die Leiberger gegenüber dem Haupteingang und die Hegensdorger hinter einer Schlehenhecke Stellung bezogen, arbeiteten sich die Wünnenberger bis in den Obstgarten des Klosters vor. Die Bäume dort boten ihnen eine gute Sicht und Deckung. Lautes Kriegsgeschrei eröffnete den Angriff, doch nur die Leiberger preschten vor. Die Wünnenberger ließen sich jedoch Zeit und warteten ab, dann erst purzelten sie von den Bäumen. Die Hegensdorfer, die das ganze von der Schlehenhecke aus beobachteten, nannten die Wünnenberger Jungs fortan spöttisch „Maikawels“. Mit dem Likör aus der Wünnenberger Kräutermanufaktur haben die Wünnenberger Maikawels jetzt den Treibstoff, der ihnen bei künftigen Abenteuern Flügel verleiht. Bad Wünnenberg ist übrigens anerkannter Kurort und Teil der VitalWanderWelt, in der sich die neun Kur- und Urlaubsorte Bad Driburg, Bad Holzhausen, Bad Lippspringe, Bad Meinberg, Bad Oeynhausen, Bad Salzuflen, Bad Wünnenberg, Nieheim und Halle in Westfalen zusammengeschlossen haben.

Die Geschichte des Maikäferflugbenzins begann vor 45 Jahren. Im Jahr 1985 von Apotheker Ulrich Klinke gegründet, stellt die Wünnenberger Kräutermanufaktur bis heute Liköre nach alter Rezeptur her. Für die Herstellung werden nur Zutaten nach Apothekerstandard verwendet. Die Reifung des Likörs erfolgt in großen Fässern. Mittlerweile erfreuen sich die Produkte großer Beliebtheit nicht nur in ganz Deutschland.

Das Maikäfer-Flugbenzin ist in der 0,5-Liter-Flasche zu einem Preis von 17,80 Euro im Westfalium-shop erhältlich.

Trackbacks

  1. […] Wer kennt ihn nicht, den Likör mit dem speziellen Namen aus unserer Nachbargemeinde? Doch warum heißt er so und was hat Alme damit zu tun? Die Auflösung gibt es HIER […]

Speak Your Mind

*