Terry Riley: Live in Bochum

Print Friendly, PDF & Email

Bochum – Am Schauspielhaus Bochum hat der Vorverkauf für ein Konzert des US-amerikanischen Komponisten Terry Riley begonnen. Der 83-Jährige gibt am Donnerstag, 18. April, um 20 Uhr im Großen Haus eines seiner seltenen Konzerte.

Terry Riley – Foto: Bob Hawkins/Pressefoto

Terry Riley gilt neben Steve Reich als einer der wichtigsten Komponisten des sogenannten Minimalismus der 60er Jahre. Mit Stücken wie In C holte er die Wiederholung aus ihrem Hintergrunddasein als Rhythmus und erklärte sie zum zentralen Prinzip seiner Musik. Sein Wirken bleibt bis heute spürbar, sowohl für die klassische Musik als auch für den Pop.

Terry Riley – Foto: Ray Tarantino/Pressefoto

Im Vorfeld des Konzertes wird um 18 Uhr im Oval Office des Bochumer Schauspielhauses Terry Rileys Installation Time Lag Accumulator III eröffnet. Das Werk beruht auf einem System, das über Bandmaschinen Echo- und Verzögerungseffekte erzeugt. In dem labyrinthischen Raumsystem aus Spiegeltüren partizipieren die Besucher*innen direkt, indem sie Sounds erzeugen, die dann als Komposition aus übereinander geschichteten Loops zusammenfinden.

Oval Office, 18.04., 18 Uhr Terry Riley, Time Lag Accumulator III, Eröffnung Eintritt frei

Schauspielhaus, 18.04., 20 Uhr Terry Riley, Live in Concert 25,00 Euro / ermäßigt 15,00 Euro

WERBUNG

 

Speak Your Mind

*