Zwei Mal Gold für Geutings Brände

Print Friendly, PDF & Email

Bocholt – Gleich zwei Mal hat die Brennerei Geuting jetzt mit ihren edlen Sprituosen eine Gold gewonnen. Der sieben Jahre alte J.B.G. Münsterländer Single Grain Whisky wurde ebenso wie der sieben Jahre alte, im Sauterner Fass gelagerte Münsterländer Edelkorn mit der Goldmedaille des International Spirits Awards ISW 2018 ausgezeichnet. Gerade erst abgefüllt und schon prämiert, unterstreicht auch dieser Erfolg wieder die Sorgfalt, Hingabe und die hohen Qualitätsansprüche, mit der im westlichen Münsterland das Team der Gutsbrennerei Geuting ihre hochwertigen Spirituosen produziert.

Mal Gold

Gold für den aus Weizen gebrannten Single Grain Whisky – Foto Gutsbrennerei Joh. B. Geuking

Die Brennerei Geuting wurde im Jahre 1837 von Johann Andreas Geuting gegründet. In den ersten 50 Jahren des Bestehens konnte man kaum von einer Brennerei im heutigen Sinne sprechen. Derzeit nannte man einen solchen Betrieb in der hiesigen Gegend „Fuselstöcherije“. Diese war noch primitiv und in einem Teil der noch heute bestehenden alten Scheune untergebracht.

Mit dem Branntweinsteuergesetz vom 24. Juni 1887 kam die Fabrikatsteuer auf den erzeugten Branntwein. Dieses führte zwangsläufig zur Verschlussbrennerei. Für Johann Theodor Geuting (1824 – 1900) war das der Anlass, aus seinen dürftigen Räumlichkeiten auszuziehen und sich in einem neuen, fortschrittlicheren Brennereigebäude zu etablieren. Es wurde mit für damalige Zeiten modernsten Destilliergeräten ausgerüstet und Brennkontingent wurde erheblich erhöht. Die Gutsbrennerei Geuting konnte sich nach wenigen Jahren als die größte Kornbranntweinbrennerei des westlichen Münsterlandes bezeichnen. Ein Bild auf einer alten Vertreterkarte gibt davon Zeugnis. Auch heute brennt Geuting noch traditionellen Münsterländer Korn.

Nach dem Tode von Johann Theodor übernahm sein Sohn Johann Bernhard Geuting (1861 – 1926) den gewachsenen Betrieb. Er legte gesteigerten Wert auf die geschmackliche Ausbeute seiner Erzeugnisse. So ließ er den Korn geruhsam in Eichenholzfässern lagern. Während der Zeit dieses Besitzers wurde der Familienbetrieb mit dem Firmennamen „Johann Bernhard Geuting“ ins Handelsregister eingetragen.

Brennerei und Gutshof werden heute von Diplom-Betriebswirt Magnus Geuting in sechster Generation geführt. Die Abfüllungen, die jetzt zwei Mal Gold gewonnen haben, sind streng limitiert.

Speak Your Mind

*