“Dolce Vita” im Kloster Dalheim

Print Friendly, PDF & Email

Lichtenau-Dalheim (lwl). Hochkarätige Besetzung bei den Dalheimer “Sommernachtsliedern” 2018: Am zweiten Juniwochenende bringt die Stiftung Kloster Dalheim. LWL-Landesmuseum für Klosterkultur in Kooperation mit dem Kulturbüro-OWL italienisches Flair in das westfälische Kloster Dalheim (Kreis Paderborn). Auf dem Programm des dreitägigen Freiluftfestivals stehen Konzerte von Konstantin Wecker (Freitag, 8. Juni, 20 Uhr) sowie Etta Scollo und Schauspieler Joachim Król (Samstag, 9. Juni, 20 Uhr). Wieder dabei ist Entertainer Götz Alsmann (Sonntag, 10. Juni, 15 Uhr), der sein Publikum auf eine musikalische Reise ans Mittelmeer mitnimmt.

Sommernachtslieder: Konzerte vor prächtiger Kulisse – Fotos: Kloster Dalheim

Höhepunkt im Dalheimer Veranstaltungskalender
Museumsdirektor Dr. Ingo Grabowsky freut sich, in diesem Jahr bereits zum dritten Mal zum Freiluftfestival ins Kloster Dalheim einladen zu können: “Die Konzerte unter freiem Himmel sind ein Höhepunkt in unserem Veranstaltungskalender geworden. Hier trifft großartige Musik auf die besondere Atmosphäre des Klosters Dalheim – die perfekte Kombination für einen entspannten Sommerabend oder -nachmittag.” Zeitgleich mit den “Sommernachtsliedern” findet in diesem Jahr auch der “Tag der Gärten und Parks” statt, an dem zahlreiche Gärten westfalenweit ihre Pforten öffnen. Der Eintritt zum Museum und zu den Klostergärten ist somit am Samstag und Sonntag (9. und 10. Juni) frei. Die Kombination aus beiden Veranstaltungen lädt dazu ein, den ganzen Tag in Dalheim zu verbringen. “Dies erlaubt unseren Gästen, vor den Konzerten kostenlos die wiedereröffnete Dauerausstellung zu besuchen oder bei einer Sonderführung unsere Gärten zu erkunden”, schlägt Grabowsky vor.

Götz Alsmann mit Band tritt im Kloster Dalheim auf

Süße Klänge des Südens
Das Programm der “Sommernachtslieder” stellte die Stiftung Kloster Dalheim erneut in Kooperation mit dem KulturBüro-OWL zusammen und achtete dabei wie gewohnt auf eine hochkarätige Besetzung. In diesem Jahr freut sich Carsten Hormes, künstlerischer Leiter des KulturBüro-OWL, insbesondere über den roten Faden, der sich thematisch durch das Wochenende zieht: Ob der in der Toskana lebende Wecker, die sizilianische Scollo und nicht zuletzt Götz Alsmann mit seinem Programm “  in Rom” – sie alle bringen ein Stück “Dolce Vita” nach Dalheim. “Mit den Künstlern und ihren Programmen für die “Sommernachtslieder” holen wir in diesem Jahr ein Stück Italien nach Ostwestfalen und sorgen so für unvergessliche Konzerterlebnisse”, so Hormes.

Der historische Ehrenhof des Klosters Dalheim bildet die Kulisse für das Freiluftfestival: umgeben von der barocken Schlossarchitektur der Anlage werden hier insgesamt 750 Sitzplätze geschaffen. Familie Brand versorgt mit Erfrischungsgetränken und Kleinigkeiten aus dem Klosterwirtshaus.

2018 stehen drei hochkarätige Auftritte auf dem Programm der “Sommernachtslieder”, die das südliche Lebensgefühl nach Ostwestfalen bringen sollen:

Bestens gestimmt: Carsten Hormes, künstlerischer Leiter des KulturBüro-OWL, Daniel Saage von der WestfalenWIND Strom GmbH, Veranstaltungskoordinatorin Alexandra Buterus und Museumsdirektor Dr. Ingo Grabowsky vom LWL-Landesmuseum für Klosterkultur (v.l.) freuen sich auf die “Sommernachtslieder” in der einmaligen Atmosphäre des Ehrenhofs im Kloster Dalheim. Foto: LWL/Johanna Pietsch

8. Juni: Konstantin Wecker – Trio
Seit über vier Jahrzehnten zählt Konstantin Wecker zu den bedeutendsten deutschen Liedermachern. Als Garant für volle Säle und aufgeweckte Besucher eröffnet er am Freitag, 8. Juni, das noch junge Festival im LWL-Landesmuseum für Klosterkultur. Seine direkte und unbeugsame Art verpackt er in Balladen und Jazz. “Poesie und Musik können vielleicht die Welt nicht verändern, aber sie können denen Mut machen, die sie verändern wollen”, sagt Wecker über seine Kunst. Begleitet wird der heute in der Toskana lebende Liedermacher von seinem langjährigen Bühnenpartner Jo Barnikel am Klavier. Ausnahme-Cellistin Fany Kammerlander, die mit ihrem Spiel sowohl in der Klassik als auch in der Popwelt zu Hause ist, ergänzt
das Trio.

9. Juni: Etta Scollo & Joachim Król
“Parlami d`amore!” (ital.: “Erzähl mir von der Liebe!”) Dieser Aufforderung folgen die Sängerin Etta Scollo und der Schauspieler Joachim Król am Samstag, 9. Juni, mit italienischer Leidenschaft, dezent instrumentierten Balladen und Poesie. Als eine der beliebtesten italienischen Künstlerinnen in Deutschland wird Scollo auch die “Stimme Siziliens” genannt und überzeugt mit ihrer unvergleichlichen Klangfarbe. Der ehemalige “Tatort-Kommissar” Król zeigt in Filmen wie “Wir können auch anders” und “Der bewegte Mann” seinen nuancenreichen Charakter. Bei ihrem Auftritt in Dalheim beleuchten die beiden Künstler mit sizilianischen Liedern und Texten alle Facetten der Liebe. Während Joachim Król die kleinen Geschichten mit sparsamen Gesten, trockenem Humor und sprechender Mimik zum Leben erweckt, wirft sich Etta Scollo mit Verve in traditionelle Lieder und Eigenkompositionen.

10. Juni: Götz Alsmann und Band
Bei seinem dritten Gastspiel in Dalheim nimmt der Entertainer Götz Alsmann seine Gäste am Sonntag, 10. Juni, mit auf eine Jazz-musikalische Reise nach Italien. Sein aktuelles Programm “  in Rom” sind Neuinterpretationen unvergessener italienischer Schlager von Künstlern wie Adriano Celentano, Marino Marini und Umberto Bindi. Bekannte Sounds stehen im Spannungsfeld zwischen Swing, Exotica und latein-amerikanischen Rhythmen.
Gemeinsam mit seinen Bandkollegen kreiert Alsmann individuelle Fassungen italienischer Evergreens und beschert den Zuhörern einen Nachmittag voller “Dolce Vita” (ital.: süßes Leben).

Der Kartenvorverkauf für die “Sommernachtslieder” läuft bereits seit dem 10. November 2017. Für alle Konzerte sind aktuell noch Karten erhältlich.

Die Konzerte veranstaltet die Stiftung Kloster Dalheim. LWL-Landesmuseum für Klosterkultur in Zusammenarbeit mit dem KulturBüro-OWL. Das Festival wird unterstützt von der WestfalenWIND GmbH und der VM VermögensManufaktur.

Einlass ist jeweils 1,5 Stunden vor Veranstaltungsbeginn. Bei schlechtem Wetter werden kostenlose Regenponchos verteilt.

Karten (Konstantin Wecker: 40 Euro, Etta Scollo & Joachim Król 28 Euro, Götz Alsmann und Band 35 Euro) sind telefonisch erhältlich unter 05292 9319-224 oder per E-Mail unter kloster-dalheim@lwl.org

Unterstützer
Besondere Anerkennung gilt der Unterstützung durch die Sponsoren der WestfalenWIND GmbH und der VM VermögensManufaktur.

Veranstaltungsort Kloster Dalheim
Die Stiftung Kloster Dalheim. LWL-Landesmuseum für Klosterkultur ist eines der 18 Museen des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) und Deutschlands einziges Landesmuseum für klösterliche Kulturgeschichte. Es wird gemeinsam vom LWL und der Stiftung Kloster Dalheim getragen und ist beheimatet in dem rund 800 Jahre alten ehemaligen Kloster Dalheim. Ausgehend von der eindrucksvollen eigenen Geschichte lädt das Haus ein, die Welt der europäischen Klosterkultur zu entdecken. Ausstellungen und Veranstaltungen machen die unterschiedlichsten Facetten klösterlicher Kultur erlebbar.

Öffnungszeiten Museum
Das Museum im Kloster Dalheim ist am Festivalwochenende täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Zugang zum Museum wird am Freitag und Samstag (8. und 9. Juni) ab 17 Uhr sowie am Sonntag (10. Juni) ganztägig über die Klosterkirche erfolgen. Zu diesen Zeiten wird außerdem der “Lange Garten” leider nicht zugänglich sein.

Termine, Karten und Kontakt
Sommernachtslieder im Kloster Dalheim

Freitag, 8. Juni, 20 Uhr (Einlass 18.30 Uhr)
Konstantin Wecker – Trio
Karten: 40 Euro

Samstag, 9. Juni, 20 Uhr (Einlass 18.30 Uhr)
Etta Scollo & Joachim Król
Karten: 28 Euro

Sonntag, 10. Juni, 15 Uhr (Einlass 13.30 Uhr)
Götz Alsmann und Band
Karten: 35 Euro

Stiftung Kloster Dalheim LWL-Landesmuseum für Klosterkultur / Am Kloster 9 / 33165 Lichtenau (Westfalen)
www.stiftung-kloster-dalheim.lwl.org

WERBUNG

 

Speak Your Mind

*