Pilzfreunde bruzzeln ein Festessen

Print Friendly, PDF & Email

Westfalen –  Seit Ende Mai ist die “Fungotopia Station” Gravenhorst im Gewölbekeller des DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst in Hörstel geöffnet. Labor und Installation in einem, thematisiert die Station das Potential von Pilzen als Nahrungsmittel, Medizin, Mittel zur Entgiftung von Böden und als Design- und Baumaterial.

Kochperformance: Das Kloster Gravenhorst wieder einmal für eine Überraschung gut. - Foto: Kloster Gravenhorst

Kochperformance: Das Kloster Gravenhorst wieder einmal für eine Überraschung gut. – Foto: Kloster Gravenhorst

Nun soll die Ernte der “Fungotopia Station”  bei einem gemeinsamen Festessen mit allen Beteiligten und weiteren Pilzfreunden gefeiert werden: Am Freitag, 30. August, um 18 Uhr sind alle Pilzzüchter und Pilzliebhaber eingeladen, zu ernten und die Pilze zu verarbeiten. Lustvoll werden beim gemeinsamen Zubereiten und Essen Fragen gestellt, welche Beziehung wir zu dem haben, was wir essen, was es bedeutet, sich die Welt essend anzueignen und was uns Pilze über das Leben und Vergehen beibringen können

Kochen mit Gästen: Hier werden Pilze verarbeitet und viele Rezepte gegegben. - Foto Kloster Gravenhorst

Kochen mit Gästen: Hier werden Pilze verarbeitet und viele Rezepte gegegben. – Foto Kloster Gravenhorst

In den vergangenen Wochen erhielten interessierte Pilzfreunde in mehreren öffentlichen Workshops Einblicke in die Techniken der Pilzzucht, um dann zu Hause und im Kloster eigene Speisepilze zu züchten. Mit ihrem Kunstprojekt knüpft Laura Popplow einerseits an die Vergangenheit des Klosters als Standort für Champignonzucht an und andererseits regt die Künstlerin eine neue lokale und ökologische Pilzzucht an.

Für das Festessen wird um eine Anmeldung bis Mittwoch, 28. August, gebeten, per Telefon unter 05459/9146-0 oder per Email an da-kunsthaus@kreis-steinfurt.de. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollten ihre eigene Pilzernte, selbst gesammelte Speise-Pilze oder alternativ fünf Euro als Kostenbeteiligung mitbringen.

Wer bis jetzt noch an keinem Workshop teilnehmen konnte, kann am Donnerstag, 29. August, von 16 bis 18 Uhr ein letztes Mal seine eigenen Speisepilze vor Ort im Kloster anzüchten.

Es lohnt sich übrigens, am 30. August ein bisschen eher zu kommen: Vor der Kochperformance, um 17.30 Uhr, lädt Stefan Demming zu seiner temporären Installation „PLANTAGE #3 – Mais, Zucchini & Erdbeeren“ ein, die bis 21 Uhr zu sehen ist.

DA – Kunsthaus / Kloster Gravenhorst / Klosterstraße 10 / 48477 Hörstel
Telefon 05459 – 91460
www.da-kunsthaus.de/

WERBUNG

 

Speak Your Mind

*