Könner am Kochtopf: Top-Restaurants der Region

Print Friendly, PDF & Email

Westfalen – Leckeres Essen genießen, das kann man auch auf dem Dorf. Gerade dort, wo man es eigentlich am wenigsten vermuten möchte, lässt es sich mit am besten speisen. Die Westfalium-Bestenliste der Restaurants bestätigt einmal mehr, dass nicht nur in den Metropolen des Landes, in Bielefeld, Münster, Paderborn und Dortmund, sondern auch auf dem Lande und in kleinen Städten hervorragend gekocht wird.

Raffinierte Kreationen wie diese Dessertvariation charakterisieren die Spitzenküchen Westfalens
Foto: Orangerie Gastronomie im Stadtpark Bochum

Die Küchen der westfälischen Provinz präsentieren sich alles andere als provinziell: Dass ausgerechnet Dorsten, das verschlafene Nest am Rande des Ruhrgebiets, einmal wieder den Vogel abgeschossen hat, gehört zu jenen Kuriositäten, die alljährlich wieder aufgetischt werden können. An erster Stelle steht dort Frank Rosin mit seinem Restaurant „Rosin“. Seine ausgefallenen Kreationen und die unverwechselbaren „Schmackofatze“ haben dem gebürtigen Dorstener in seiner Küchen-Karriere gleich zwei Sterne durch den Guide Michelin beschert. Insgesamt sieben Restaurants gehören derzeit in Westfalen zu den mit Sternen ausgezeichneten Betrieben – das sind zwei mehr als im Vorjahr. Welche zwei Restaurants das sind und wer in diesem Jahr mit einem sensationellen Sprung auf den siebten Rang neu in der Bestenliste ist, lesen Sie in unserer Sommerausgabe.

Frank Rosin ist mit seinem Restaurant in Dorsten auch in diesem Jahr wieder ganz vorne mit dabei
Foto: Restaurant Rosin

Westfalium ist im gut sortierten Zeitschriftenhandel und in Bahnhofsbuchhandlungen erhältlich – oder im kostenlosen Probeabonnement direkt beim Verlag zu beziehen. Hier Probeabonnement bestellen


 

 


[ff id="1"]

Deine Meinung ist uns wichtig

*