Festival mit Deutsch-isländischem Dialog

Print Friendly, PDF & Email

Kreis Coesfeld. Am kommenden Freitag den 6. Oktober 2017  startet das neunte Münsterland Festival – diesmal mit den Länderschwerpunkten Island und Griechenland. Und gleich am Samstag (07. Oktober 2017) findet das erste ungewöhnliche und hochkarätige Jazzkonzert der Reihe auf Burg Vischering in Lüdinghausen statt. Denn im Veranstaltungssaal in der Vorburg sind gleich zwei Konzertflügel aufgebaut. Zwei Frauen, zwei Länder, zwei Klaviere: Mit Sunna Gunnlaugs und Julia Hülsmann treffen dann zwei renommierte Vertreterinnen der Jazzwelt aufeinander.

Sunna Gunnlaugs links und Julia Hülsmann – Foto: Hans Vera

Julia Hülsmann ist eine feste Größe der deutschen Jazzszene. Als Absolventin der Hochschule der Künste in Berlin, Preisträgerin des German Jazz Awards und des SWR-Jazzpreises hat sie wie kaum eine andere den zeitgenössischen Jazz in Deutschland geprägt.

Bereits in der Vergangenheit stand sie mit isländischen Künstlern auf der Bühne. Beim Münsterland Festival wird sie gemeinsam mit Sunna Gunnlaugs zu sehen und hören sein. Die gebürtige Isländerin Gunnlaugs hat in New Jersey studiert und gehört zur New Yorker Jazzszene. In ihrem Spiel verbindet sie so auf faszinierende Weise die Charakteristika amerikanischer und nordischer Musik miteinander.

Auf Burg Vischering bieten die beiden Pianistinnen ein vielseitiges Programm aus eigenen Kompositionen, aber auch aus Stücken ihrer bevorzugten Komponisten – ein virtuoser Abend mit dem enormen Klangspektrum zweier Konzertflügel.

Eintrittskarten zum Preis von 18 Euro (ermäßigt 15 Euro, Schüler und Studierende 10 Euro) auf Burg Vischering erhältlich und können auch unter Telefon 02591 / 799011 vorbestellt werden. Sie sind zudem im Internet unter www.adticket.de verfügbar.


 

Deine Meinung ist uns wichtig

*