Burloer Konvention feiert 250. Geburtstag

Westfalen - Mit der Unterzeichnung der „Burloer Konvention“ am 19. Oktober 1765 im Kloster Burlo wurden die seit dem 15. Jahrhundert ständig wiederkehrenden Grenzstreitigkeiten zwischen dem damaligen Hochstift Münster und dem Herzogtum Geldern beigelegt und der Verlauf der Grenze vom Dreiländereck Geldern-Overijssel-Münster in Eibergen-Rekken/Vreden-Wennewick bis Dinxperlo/Suderwick endgültig festgelegt. Nach Markierung der Grenze durch … [Weiterlesen...]