Der Kiepenkerl: Wie werden Westfalen lustig?

Westfalen lustig - geht das? Ein Kiepenkerl-Gespräch mit Prof. Dr. Hugo von den Socken Kiepenkerl: Herr Prof. von den Socken, sie stammen aus einer alten westfälischen Uhrmacherfamilie. Da war es naheliegend, dass Sie sich auf U(h)rologie spezialisierten. Warum engagiert sich ein Urologe im Karneval? Prof. Dr. Hugo von den Socken: Ausschlaggebend für meine Entscheidung war, dass bodenständige Westfalen in der fünften Jahreszeit traditionell … [Weiterlesen...]

Der Kiepenkerl bloggt: Fleisch lebe wohl

Lebe wohl, Du fleischlicher Genuss: Der auch von sturen Westfalen akzeptierte Karneval ist nach genauer Übersetzung alles andere als ein fröhliches Ereignis. Das lateinische „carne vale“ bedeutet: Fleisch lebe wohl. Diese lustlose Interpretation empfanden die Münsteraner schon im Mittelalter als Faschingsscherz. Sie waren davon überzeugt, dass Karneval auf „carne vallach“, die fleischliche Freude des westfälischen Wappentiers, … [Weiterlesen...]

Zum Papst im Billigflieger – Kiepenkerl-Blog

Zum Papst mit der Lowcost-Airline: Diese Reisevariante von Franz-Peter Tebartz-van Elst dürfte Franziskus gefallen haben. Nicht aber der eigentliche Anlass des Fluges, der luxuriöse Lebensstil des Limburger Bischofs.  Denn der Heilige Vater hat einen Igel in der Tasche, wenn es um Äußerlichkeiten und Geldverschwendung geht. Da passt ein Protz-Bischof nicht ins Bild. Wohlweislich hat Tebartz-van Elst bei seiner Reise zum Papst kein Ticket für den … [Weiterlesen...]