Gut Heidefeld: Pfingstrosen blühen

Print Friendly, PDF & Email

Bocholt – Der Garten ist sehenswert – ein kleines Juwel. Zum zweiten Mal in diesem Jahr öffnet das Gut Heidefeld im Rahmen der „offenen Gartenpforte Bocholt“ seine Pforten.

Der über 200 jahre alte Gutshof steht unter Denkmalschutz – Foto Gut Heidefeld

Der über 200 Jahre alte und unter Denkmalschutz stehende Gutshof in der heute zu Bocholt gehörenden Ortschaft Spork nahe der deutsch-niederländischen Grenze ist vor allem für seine hochkarätigen Musikveranstaltungen bekannt.  Nachdem die Unternehmer-Familie Ostermann 2010 das Gut übernommen hatte, wurde das Haus gründlich renoviert. Auch die dazugehörende Tenne wurde mit einbezogen. Hier blieb bei der Renovierung das originale Eichenholzwerk erhalten. Die Tenne wurde in eine Klassikscheune verwandelt, in der heute die Konzertreihe „Heidefeld Classics” Musikinteressierte in einem wunderschönen Ambiente bereichert.

Gut Heidefeld

Auf dem alten Gutshof ist eine traumhafte Parkanlage zu besichtigen – Foto – Gut Heidefeld

Der Park des historischen Gutshofes ist rund 7.000 Quadratmeter groß – aus dem ehemaligen „Nutzgarten“ des Guts haben die neuen Eigentümer in liebevoller Detailarbeit eine prächtige Gartenanlage geformt. Der Park orientiert sich in der Gestaltung an englische Gärten und Parkanlagen des 19. Jahrhunderts. Die ehemaligen Bäume der Obstwiese wurden sorgsam in die neue Parklandschaft integriert. Diese gliedert sich in verschiedene Bereiche, durch die sich die Pflanzensammlung in einer harmonischen Komposition darbietet: Rhododendron, Wassergarten, Waldgarten, Präriegarten, Winterwalk, Orangerie und Teehaus. Viele kleine Sitzplätze laden zum Verweilen ein.

Die Orangerie – ein viktorianisches Gewächshaus – wurde zum 200 jährigen Jubiläum als Oase im Park und zum Überwintern der vielen Kübelpflanzen errichtet. Die Auswahl der Pflanzen schmückt den Park zu jeder Jahreszeit. Ein besonderes Highlight ist der Winterwalk, der auch in kalten Jahreszeiten mit seinem Farbenspiel Akzente setzt. Auch ein Café gibt es auf dem Gutshof – besonders beliebt ist das Frühstück dort.

Am kommenden Sonntag, dem 19. Mai (und am 2. Juni) von 11 bis 18 Uhr können Besucher die Parkanlage und an diesen speziellen Terminen sogar den Privatgarten des Guts besichtigen. Besonders sehenswert ist derzeit der Rhododendrenweg der gerade in voller Blüte ist sowie die Pfingstrosen. Der Eintritt für die Parkbesichtigung beträgt 3,00 Euro. Parkplätze sind vorhanden. Vom “Bocholter Bustreff” fährt ein Stadtbus Richtung Dinxperlo und hält nahe dem Gut Heidefeld (Spork/Kirche).

www.gutheidefeld.de

Speak Your Mind

*