Kiepenkerl-Blog: Der Kohl’sche Kostenbegriff

Dogmengeschichtlich ist erwiesen, dass herausragende ökonomische Erkenntnisse die Epoche überleben, die sie prägten. Nach dem Fall der Mauer erlebte die These von Adam Smith vom abnehmenden Bodenertrag eine späte Renaissance, und zwar durch die sinkenden Erzeugerpreise als Folge der liberalen Agrarpolitik. Auch aus anderen Gründen ist davon auszugehen, dass der Kohl’sche Kostenbegriff als prägendes Element mit dem Prozess der deutschen Einheit … [Weiterlesen...]

Der Kiepenkerl bloggt: Bimbes

Helmut Kohl hat mit dem Journalisten Heribert Schwan mehr als 600 Stunden über sein Lebenswerk gesprochen. Dabei ist er mit Weggefährten schonungslos umgegangen. Wer jedoch mit einer rückhaltlosen Aufklärung der Bimbes-Affäre gerechnet hat, wird bitter enttäuscht. Kohl hatte den Spendern sei Ehrenwort gegeben, dass er ihre Namen nicht nennt. Dieses Versprechen brach er auch in seinen Memoiren nicht. Für Helmut Kohl gehörten Macht und Geld … [Weiterlesen...]