Theater Hagen streamt – Schwanensee, Ovid, Winterreise

Print Friendly, PDF & Email

Hagen – Das Theater Hagen zeigt in seinem Streamingangebot auf YouTube ab dem 14. März 2021 ab 16 Uhr „‚Schwanensee – Aufgetaucht, Masterclass-Rehearsals‘  – Eine filmische Dokumentation zu Marguerite Donlons Choreographie“, so die Mitteilung vom 12. März. Zum Inhalt heißt es: Wie durch eine Lupe können die Zuschauerinnen und Zuschauer die Soloproben der Hagener Ballettdirektorin Donlon und des Trainingsleiters Francesco Vecchione mit Tänzerinnen und Tänzern mitverfolgen. Dazu kommen Gespräche mit Donlon und der Leiterin der Kostümabteilung Christiane Luz.

Jeong Min Kim in „Schwanensee – Aufgetaucht, Masterclass-Rehearsals“ – Foto Klaus Lefebvre

Einstimmen auf die Zeit nach den Theaterschließungen, das macht ein weiterer Stream im Online-Angebot des Theater Hagen ab dem 28. März 2021 möglich. Was mit „Ovids Geschichten“ ab 16 Uhr im YouTube Kanal des Theaters online zu erleben ist, soll sobald wie möglich auf der Bühne des großen Hauses zu sehen und zu hören sein. Ursprünglich war dieser Stream ab dem 14. März geplant. Das wurde geändert.

Als letzte Aufführung vor dem zweiten Lockdown, so die Mitteilung des Theater Hagen, konnte am 1. November 2020 die Premiere von „Ovids Geschichten“ im „Lutz“ des Hagener Theaters stattfinden. Dieser experimentell-klassisch-jazzige Musik-Theater-Abend präsentiert Geschichten aus der griechischen Mythologie, aufgeschrieben vom lateinischen Dichter Ovid, verbunden mit Musik aus drei Jahrhunderten (u.a. von J.S. Bach, W.A. Mozart, Luciano Berio und Keith Jarrett), so die Mitteilung des Theaters. Dabei treten die Sopranistin Dorothea Brandt und die Schauspieler Philipp Alfons Heitmann und Michael Mayer mit den Musikerinnen und Musikern Fanny Kloevekorn (Oboe), Antje Haury (Kontrabass), Klaus Korte (Saxophon), Taepyeong Kwak (Klavier) und Heiko Schäfer (Schlagzeug) in eine intensive Interaktion.

Theater Hagen – „Winterreise – Der ganze Zyklus“. Auf dem Foto (v.l.n.r.): Lucia Schulz, Kenneth Mattice, Dan K. Kurland – Foto Klaus Lefebvre.

Ins Stream-Angebot des Theater Hagen aufgenommen wird ab dem 28. März 2021 auch Winterreise – Der ganze Zyklus“, kommentiert von Francis Hüsers, Heiko Schäfer, Dan K. Kurland und Kenneth Mattice. Dazu teilt das Haus mit: Im Mai/Juni 2020 stand „Der Winterreise – Erster Teil“ auf dem Programm. Nun bringt diese szenische Umsetzung, die hoffentlich in dieser Saison auch vor Publikum gespielt werden kann, den gesamten Liederzyklus von Franz Schubert auf Gedichte von Wilhelm Müller zur Aufführung.

Zum Inhalt heißt es:  Als Konfrontation eines männlichen Ich mit einem weiblichen Gegenüber begegnet Kenneth Mattice als singend-erzählender Winter-Wanderer mit Dan K. Kurland als sein nicht nur musikalischer Begleiter dem Fremden wie Vertrauten der Welt – und einer Frau, die sich in der Verkörperung von Lucia Schulz eine ebenso starke lyrische Stimme leiht. Beide Produktionen wurden von Intendant Francis Hüsers konzipiert und inszeniert.

Speak Your Mind

*