Schlosspark Siegen wird saniert

Print Friendly, PDF & Email

Siegen – Die Fertigstellung der Schlosspark-Sanierung in Siegen ist für den kommenden Sommer geplant. In den vergangenen Tagen war auch dort kurze Weihnachtspause. Am heutigen Freitag sollen die Arbeiten wieder aufgenommen werden, so die Info der Stadt Siegen. Der historische Schlosspark in Siegen bestand aus mehreren Teilen: Der Blumengarten grenzte an den Sack- und Hexenturm – in beiden Türmen wurden Häftlinge eingesperrt. Über eine Zugbrücke hinter der Schlosskapelle gelangte man in diesen Blumengarten, aus dem ein Tor in den Großen Garten führte. In direkter Nachbarschaft zum Oberen Schloss befand sich das Jesuitenkolleg mit Kirche und eigenem Garten. Zusätzlich lag vor dem Schloss der Hasengarten und das Zeughaus, das inzwischen zum Studentenwohnheim umgebaut ist.

Schlosspark Siegen

Blick aus der Vogelperspektive auf die aktuellen Sanierungsarbeiten im Schlosspark Siegen –
Foto Stadt Siegen

Heute ist der Schlossark einerseits durch zahlreiche alte Bäume und andererseits durch die bunten, blühenden Beete geprägt, denn er wurde als Ziergarten angelegt, heißt es auf der Website „Gärten und Parks in Westfalen“ zum Siegener Schlosspark. Mit etwa 60.000 Tulpen beginnt im Frühjahr die jährliche Blütenpracht im Schlosspark. Die Blumen werden in der stadteigenen Gärtnerei herangezogen und dreimal im Jahr ausgetauscht. Zwischen den Blumen und Bäumen sind zeitgenössische Skulpturen im Park ausgestellt: An den 1577 in Siegen geborenen Peter Paul Rubens erinnert der Rubens-Brunnen mit einer Plastik des Bildhauers Hermann Kuhmichel. Unter einem Zeltdach im südlichen Teil des Schlossparks findet im Sommer ein abwechslungsreiches Kulturprogramm mit Konzerten und Theaterstücken statt. 1888 kaufte die Stadt Siegen die Parkanalage vom Preußischen König, um einen Bürgerpark einzurichten. Dieser wurde öffentlich zugänglich, als zu Beginn des 20. Jahrhunderts das Siegerlandmuseum im Oberen Schloss öffnete.

Wie riesige Geodreiecke, an denen sich Miniatur-Bagger auf schmalen Wegen vorbeischlängeln, wirken die neu gestalteten Areale im Siegener Schlosspark, heißt es zum Pressebild aus der Vogelperspektive. Der Blick aus der Vogelperspektive zeige eindrucksvoll die neuen Konturen der künftigen Parkanlage als Teil des Städtebau-Projekts „Rund um den Siegberg“.

Unterhalb des Musikpavillons ist das Gelände des ehemaligen Haingartens neu modelliert worden. Im westlichen Bereich entsteht unter anderem eine Liegewiese in Hanglage. Gut erkennbar ist im östlichen Bereich die künftige Spielanlage auf drei Plateaus als stilisierte Burg- und Wehranlage mit Wasserspiel sowie neue Sitz- und Aufenthaltsorte.

Die Pflanzarbeiten der städtischen Grünflächenabteilung sind inzwischen größtenteils abgeschlossen, so die weitere Info, unterhalb der Quermauer wurde die Stufenanlage gesetzt, nach und nach wurden die Tragschichten der Wegeflächen hergestellt.

Speak Your Mind

*