Kammerkonzert im Alten Pfarrhaus

Print Friendly, PDF & Email

Beckum – Wegen des großen Erfolgs in den letzten Jahren wurde für das 352. Konzert im Alten Pfarrhaus am 22. Februar erneut „NeoBarock“ eingeladen. Dieses Ensemble mit Volker Möller, Violine, Maren Ries, Violine/Viola, Ariane Spiegel, Violoncello und Stanislav Gres, Cembalo will nicht längst vergangene Epochen kopieren. Quellenstudium und Barockinstrumente sind ihm kein Selbstzweck, sie sind Werkzeuge bei der Übertragung der Alten Musik unmittelbar ins Hier und Jetzt.

Das Ensemble „NeoBarock“ im Alten Pfarrhaus Vellern

NeoBarock – das ist Barockmusik am Puls unserer Zeit, neu erlebt und erfühlt für Menschen von heute. Der Erfolg gibt der Gruppe recht: In wenigen Jahren hat sich NeoBarock mit fesselnden Interpretationen, die Leidenschaft, Perfektion und Virtuosität vereinen, den Ruf als exzellenter Interpret außergewöhnlicher Programme erspielt und zählt zu den Spitzenformationen seiner Art. Atemberaubende Spielfreude, faszinierendes Zusammenspiel sowie klangliche Homogenität und Intensität machen das Erlebnis NeoBarock einzigartig. Mit exklusiven und dramaturgisch stringenten Konzertprogrammen ist NeoBarock gefeierter Gast auf den europäischen Bühnen und zahlreicher renommierter Festivals. Rundfunkproduktionen und Konzertmitschnitte werden regelmäßig von nationalen und internationalen Rundfunkanstalten übertragen. In den vielbeachteten und u. a. mit dem ECHO Klassik ausgezeichneten CD-Einspielungen für das Label ambitus hat sich NeoBarock wiederholt mit Johann Sebastian Bach und seinem Umfeld beschäftigt.

 Am 22.2. um 20 Uhr erklingt „Musik für den Alten Fritz – Raritäten aus der Berliner Komponistenschule“ u.a. von Christoph Schaffrath und Johann Philipp Kirnberger.

Altes Pfarrhaus Vellern / Herbert Pälmke / Dorfstraße 32a / 59269 Beckum

 

www.kammermusik-vellern.de


 

Deine Meinung ist uns wichtig

*