PIANEO-Musikfestival im Haus Nottbeck

Print Friendly, PDF & Email

Oelde – Anfang Februar wird das Kulturangebot des Münsterlandes um eine Facette reicher. PIANEO, das junge Festival für Neoklassik und populäre Klaviermusik, möchte ein modernes Publikum für klassische Musik begeistern. Vom 2. bis zum 11. Februar spielen internationale Künstler an verschiedenen Orten in und um Münster. Mit Carlos Cipa und dem aus England stammenden Komponisten John Metcalfe sind gleich zwei von ihnen am Samstag, dem 3. Februar, im Kulturgut Haus Nottbeck in Oelde-Stromberg zu erleben. Konzertbeginn ist 20 Uhr.

John Metcalfe – Foto: York Tillyer

Der Begriff Neoklassik hat in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen. Klassisch geschulte Komponisten wagten sich an offenere Herangehensweise. Sie verbanden akustische Instrumente mit Synthesizern und reicherten traditionsreiche Spielpraktiken um Elemente benachbarter Musikarten und –genres an. Das Münsterland bietet mit seiner Mischung aus Tradition und Moderne ein denkbar gutes Umfeld für das neue Musikfestival PIANEO, das genau diese Herangehensweise als Ausgang nimmt und zeigt, dass Klassik und Experiment keine Gegensätze darstellen müssen.

Carlos Cipa – Foto: Marcel Skýba

Das Kulturgut Haus Nottbeck ist einer von sechs Orten, die im Rahmen des Festivals Konzertereignisse bieten. Den Auftakt des Abends macht der junge Pianist, Schlagzeuger und Produzent Carlos Cipa. Inspiriert von Indie-Rock und Minimal Music, verbinden sich in seinen Kompositionen Pop, Jazz und klassische Klaviermusik zu einem fast orchestralen Sound. Klavier, Celesta und Harmonium sowie Streich- und Blasinstrumente stehen dabei neben E-Gitarren und Synthesizern, die die akustischen Klänge elektronisch verfremden. Cipa komponiert für Film, Fernsehen und Theater. Seine Live-Auftritte führten ihn nicht nur in Konzerthäuser und Clubs, sondern auch auf große Pop-Festivals wie „Haldern-Pop“ oder „MS Dockville“.

Carlos Cipa – Foto: Christin Büttner

Es folgen John Metcalfe und Band. Metcalfe gehört derzeit zu den gefragtesten Musikern Großbritanniens. Er hat in renommierten Konzerthäusern rund um die Welt gespielt, schreibt Partituren für Streichquartette und Kompositionen für Pop-Größen wie Peter Gabriel, Morrissey, Blur, Bat for Lashes und Coldplay. In seinen Solo-Projekten verknüpft er dramatisch orchestrierten Pomp mit Einsprengseln schroffer Rock- und Ambientklänge. Es sind musikalische Gratwanderungen, für die Metcalfes Alben – zuletzt „The Appearance of Color“ – von der Kritik gefeiert wurden. Begleitet werden seine Klangarrangements von der Sängerin Rosie Doonan, die auch schon auf Tourneen von Peter Gabriel zu hören war.

PIANEO wird gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW.

 

Konzert am Sa., 3. Februar um 20.00 Uhr

Carlos Cipa Ensemble

John Metcalfe & Band (feat. Rosie Doonan)

Im Rahmen von PIANEO – Neues Festival für Neoklassik und populäre Klaviermusik

Eintritt: VVK 17 Euro / 15 Euro; AK 22 Euro / 20 Euro

Museum für Westfälische Literatur – Kulturgut Haus Nottbeck  / Landrat-Predeick-Allee 1 / 59302 Oelde-Stromberg

Ticket-Telefon 02529 – 945590

www.reservix.de

www.love-your-artist.de/pianeo

http://pianeo.de/

 

 

 

WERBUNG

 

Speak Your Mind

*