Schloss Ippenburg: Sommerlust im Küchengarten

Print Friendly, PDF & Email

Bad Essen – Am 6. und 7. August öffnet in Schloss Ippenburg in Bad Essen Deutschlands größter Küchengarten seine Pforten und weckt Erinnerungen an die gute alte Zeit.

Der Kräutergarten von Schloss Ippenburg ist angerichtet: Frisches Gemüse und frische Kräuter für den heimischen Herd - Fotos: Schloss Ippenburg

Der Kräutergarten von Schloss Ippenburg ist angerichtet: Frisches Gemüse und frische Kräuter für den heimischen Herd – Fotos: Schloss Ippenburg

Wer Freude hat an den guten alten Dingen, wie üppig blühenden Gurken, die an eigens dafür gebauten Gerüsten klettern, an Stangenbohnen, Mangold, Zucchini, Kürbissen und an dem Sommerfarbfeuer der Zinnien, Dahlien und Gladiolen, sollte am kommenden Wochenende in den Küchengarten Ippenburg kommen. Alte, längst vergessene Zeiten werden wach, Erinnerungen, Sehnsüchte und Wünsche geweckt.

Viktoria von dem Bussche ist leidenschaftliche Gärtnerin. Nur zu gerne teilt sie ihre Faszination für den Küchen garten mit vielen Besuchern

Viktoria von dem Bussche ist leidenschaftliche Gärtnerin. Nur zu gerne teilt sie ihre Faszination für den Küchen garten mit vielen Besuchern

Dieser Garten ist 5000 Quadratmeter groß, und er ist einzigartig in seiner Vielfalt und Fülle. Die Lust an Schönheit und Sinnlichkeit zeigt sich in jedem Detail, die Gartenleidenschaft von Viktoria von dem Bussche, die ihr Gartenreich 2017 an die nächste Generation weitergibt, ist überall spürbar. Mit der „Sommerlust im Küchengarten“ lädt sie die Besucher ein, durch Schauen, Staunen, Schmecken und Riechen an ihrer Leidenschaft teilzuhaben.

Sommerlust im Küchengarten Ippenburg

Mit der „Sommerlust im Küchengarten“ lädt sie die Besucher ein, durch Schauen, Staunen, Schmecken und Riechen an ihrer Leidenschaft teilzuhaben.

Sei es bei den Kochworkshops der „Marmeladenfee“ Veronique Witzigmann im Tomatenhaus, sei es beim „Ernterundgang“ mit Rob alias KAKATO, dem Neuseeländer Koch, der an beiden Tagen auch im Pferdestall-Restaurant kocht, beim Binden bunter Sommersträuße mit Gunhild Honermeyer oder bei Führungen durch den Lubera-Mundraubgarten mit dem Schweizer Obstzüchter Markus Kobelt.

Unter den alten Obstbäumen zeigen einige, handverlesene Aussteller ihr sommerliches Pflanzenangebot, bieten ländliche Spezialitäten, Accessoires und praktische Gartengeräte, sowie ausgesuchte Geschenke, Mode und Bücher an.

Das gastronomische Angebot ist kreativ und bodenständig zugleich, vom beliebten Flammkuchen bei La Bastille, dem Café Mobile im Obstgarten bis zum orientalisch inspirierten Angebot des Restaurants im Alten Pferdestall, das die junge Ippenburger Generation mit ganz neuem Schwung gestaltet und in dem Deborah von dem Bussche köstliche Gerichte mit den Zutaten aus dem Küchengarten zaubert.

Wer Lust hat an der Fülle des Sommers und an längst verloren geglaubten Bildern, sollte sich dieses kleine Sommerfest im Küchengarten nicht entgehen lassen.

Schloss Ippenburg, www.ippenburg.de

WERBUNG

 

Speak Your Mind

*